weather-image
21°

Namensstreit beigelegt

Neue Straße: „Am Bailey Park“

HAMELN. Nun also doch: Die Straße am Bailey Park wird heißen: „Am Bailey Park“. „Ohne Gegenstimme“ hätte sich die Politik im nicht öffentlichen Verwaltungsausschuss auf diesen Namen geeinigt, hieß es am Donnerstag aus dem Rathaus

veröffentlicht am 25.04.2019 um 16:06 Uhr
aktualisiert am 25.04.2019 um 20:20 Uhr

Ein Entwurf für das neue Wohngebiet auf dem Bailey-Park-Areal. Foto: Architekturbüro RTW/pr
Frank Henke

Autor

Frank Henke Redaktionsleiter zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Damit – vorausgesetzt, der Rat bestätigt am 9. Mai dieses Votum – ist ein Gegenvorschlag der FDP vom Tisch. Diese hatte gefordert, angesichts der geringen Anzahl von Frauennamen auf den Hamelner Straßenschildern, die Verfassungsrichterin Erna Scheffler zu würdigen – mit einer „Richterin-Erna-Scheffler-Allee“ als Erschließungsstraße im geplanten Baugebiet.

So ganz wirkungslos blieb dieser Vorstoß jedoch auch nicht: Die Beschlussvorlage der Stadtverwaltung wurde ergänzt um den Zusatz, bei künftigen Benennungen vornehmlich Frauen – sei es von lokaler oder bundesweiter Bedeutung – zu berücksichtigen. Aktuell ist das in Hameln nicht mal bei einem Dutzend Straßen der Fall. Nun aber wird mit „Am Bailey Park“ an den ehemaligen britischen Depotstandort in der Nordstadt erinnert. Und indirekt auch wieder an einem Mann: Das Depot trug den Namen von Sir Donald Coleman Bailey. Dieser hat die später nach ihm benannte Bailey-Brücke weiterentwickelt und perfektioniert. Diese wird aus einzelnen vorgefertigten Segmenten zusammengesetzt „und nicht nur beim Militär eingesetzt“, betont die Stadtverwaltung.

Bei weiteren Straßentaufen auf ehemaligem Britenareal sollen wieder Personen gewürdigt werden, heißt es in der Beschlussvorlage. Für die Namensfindung im Bereich der Linsingenkaserne sei auch „eine öffentliche Kampagne“ denkbar.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?