weather-image
14°
×

Neue Mails mit Trojanern im Anhang

veröffentlicht am 07.05.2012 um 20:00 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:34 Uhr

Hameln (ube). Angebliche Zahlungsaufforderungen von Behörden, Telekommunikationsunternehmen oder Versandhäusern legen den Computer lahm. Zwei Männer haben eine Betrugsmasche im Internet angezeigt: Hinter den Anhängen gefälschter Rechnungen verbargen sich Schadprogramme, die den Computer schädigen.

Kriminelle verschicken derzeit E-Mails, in denen PC-Nutzer zum Öffnen einer sogenannten Zip-Datei aufgefordert werden. Öffnet man den Anhang der Mail, läuft im Hintergrund, also ohne Wissen des Anwenders, ein Prozess ab, der alle Funktionen des Computers lahmlegt. Anders ausgedrückt: Man hat sich einen Trojaner eingefangen.

Ist die Schadsoftware platziert, erscheint auf dem Bildschirm nur noch die Aufforderung, zur Entsperrung des Computers einen Betrag in Höhe von 50 oder 100 Euro über ein Gutscheinbezahlsystem zu überweisen.

Eine solche E-Mail bekam vor wenigen Tagen ein Senior (70) aus Hameln. Angeblich wurde sie von der Firma „Telekom Deutschland GmbH Bonn“ verschickt. In Hessisch Oldendorf öffnete ein User die Zip-Datei, obwohl auch er keine Verträge mit der angeblichen Firma hat. Folge: Der PC wurde infiziert, der Mann erpresst. „Er sollte zur Entsperrung seines Computers 50 Euro zahlen“, berichtet Oberkommissar Jörn Schedlitzki bei der Anfrage der Dewezet. Die Erpressung blieb jedoch im Versuch stecken, denn der 62-Jährige handelte richtig. Er bezahlte nicht, ging stattdessen zur Polizei und erstattete Anzeige.

Wie sich User verhalten sollten, wenn Sie eine solche E-Mail bekommen, lesen Sie in der Dewezet.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt