weather-image
17°
Im Visier des Täters: Seniorinnen mit Rollator

Neue Betrugsmasche

Hameln (ube). Er gibt sich hilfsbereit, geht heimtückisch vor und kennt keine Skrupel: Der Serienbetrüger, nach dem die Polizei fahndet, nutzt die Hilflosigkeit seiner Opfer aus. Seit dem 26. Oktober wurden vier Fälle bekannt, die auf das Konto des Mannes gehen dürften. Das letzte Mal schlug er am Dienstag um 13.45 Uhr an der Pfälzer Straße in Hameln zu. Eine 84-jährige Frau kehrte zu diesem Zeitpunkt mit ihrem Rollator vom Einkaufen zurück. Als sie die Eingangstür des Mehrfamilienhauses aufschloss, stand plötzlich ein freundlicher junger Mann hinter ihr, der anbot, die schweren Taschen in ihre Wohnung zu tragen. Noch bevor die Rentnerin antworten konnte, nahm der Gesuchte die Trage- und Umhängetaschen der Hamelnerin vom Rollator und brachte sie in den zweiten Stock. Dann verließ der Betrüger das Haus. Erst kurz darauf stellte die Rentnerin fest, dass ihre Geldbörse verschwunden war. Dem Dieb waren wieder einmal Geld und Ausweise in die Hände gefallen. Nur eine Stunde zuvor hatte der Kriminelle mit derselben Masche eine 87-Jährige an der Falke-straße übers Ohr gehauen. Auch diese Frau war gerade mit ihren Einkäufen und ihrem Rollator vor der Haustür eingetroffen. Der Dieb soll zirka 30 Jahre alt und etwa 1,70 Meter groß sein. Er ist schlank und hat dunkles – möglicherweise schwarzes – Haar. Zur Tatzeit trug er ein graues Oberteil, vermutlich einen Kapuzenpullover.

veröffentlicht am 04.11.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 09.11.2016 um 17:41 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Bereits am 26. und am 27. Oktober ereigneten sich ähnliche Taten in Bad Pyrmont. Die Täterbeschreibung deckt sich mit der aus Hameln. Auch in der Kurstadt suchte sich der Unbekannte eine alte Dame (84) mit Rollator aus. Die Frau wollte gerade die Tür eines Mehrfamilienhauses an der Bahnhofstraße aufschließen, als sie hinter sich einen Mann bemerkte, der an ihr vorbei auf eine Klingel drückte. Sie nahm ihn mit ins Haus. Im Gegenzug bot der Kriminelle an, die Taschen nach oben zu tragen. In der Wohnung stellte der Dieb die Lebensmittel im Flur ab und verschwand auf Nimmerwiedersehen mit dem Portemonnaie. Tags darauf fiel eine 82 Jahre alte Frau mit Rollator an der Oesdorfer Straße auf den Dieb herein.

Die Polizei empfiehlt, sich die Broschüre „Sicherheitstipps für Senioren“ zu holen. „Sie klärt auf und enthält wertvolle Tipps“, sagt Kommissar Dirk Barnert. Das Heft ist in allen Dienststellen erhältlich.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare