weather-image
30°

Verwaltung hofft auf politische Mehrheit für Kompromiss-Lösung

Neubau der Elisabeth-Selbert-Schule: Kreisverwaltung setzt weiterhin auf Totalunternehmer

HAMELN. Was am Schulzentrum Nord bislang gut klappt, sähen die heimischen Handwerksbetriebe auch gerne für den Neubau der Elisabeth-Selbert-Schule auf dem Linsingen-Gelände: Ohne Generalunternehmer, sondern Gewerke einzeln ausgeschrieben. Der Landkreis lehnt das ab und legt jetzt einen Kompromiss vor.

veröffentlicht am 09.09.2018 um 12:54 Uhr
aktualisiert am 09.09.2018 um 16:51 Uhr

Angrenzend an die bestehende Mensa (grau-gelbes Gebäude, oben links) soll auf dem Linsingen-Gelände ein Neubau für die Elisabeth-Selbert-Schule errichtet werden. Das weiße Gebäude wird abgerissen. Foto: WFX
Lars Lindhorst

Autor

Lars Lindhorst Reporter zur Autorenseite


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?