weather-image

Veranstalter ärgert sich über Plakatierung

„Natürlich hat Timpe kein Werbeverbot“

Hameln. Rainer Timpe, Inhaber der gleichnamigen Firma, die sich um Messen und Ausstellungen kümmert, war kürzlich sehr verwundert. An Standorten, an denen seine Firma früher immer für Messen geworben hatte, warb nun jemand anderes für die Umwelttage Weserbergland. Mit Schildern, wie es Timpe auch immer getan hatte. Allerdings: Die Stadt hatte Timpes Firma Werbung in genau der Form nicht mehr erlaubt. „Nicht mehr genehmigungsfähig“ solle in dem Zusammenhang als Begründung gefallen sein. Warum aber durfte nun jemand anderes doch wieder so werben? Werde da etwa mit zweierlei Maß gemessen? In einem Gespräch mit unserer Zeitung fragte er sich gar, ob das nicht ein Fall für die Dienstaufsichtsbehörde sei.

veröffentlicht am 05.09.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 14:41 Uhr

270_008_7412585_hm107_Dana_0509.jpg

Autor:

von christoph boßmeyer


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt