weather-image
15°
×

Nach Unfall auf Kreuzung - Reparatur nicht vor Donnerstag

veröffentlicht am 25.05.2010 um 17:51 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:36 Uhr

Hameln (ube). Die viel befahrene Kreuzung Thiewall/Kastanienwall/Erichstraße wird nicht vor Donnerstagabend wieder von einer Ampelanlage gesteuert werden. Das teilte die Stadt Hameln am Dienstag auf Anfrage mit. Siemens-Techniker würden erst am Donnerstag mit der Reparatur beginnen können. Grund: Das Steuergerät für Hameln müsse erst aus einzelnen Komponenten zusammengebaut werden, hieß es. Gestern waren städtische Mitarbeiter damit beschäftigt, die Sockel für zwei Schaltkästen zu gießen. Auch ein Ampelmast wurde aufgestellt. Am Sonnabend war ein 40-Tonnen-Lastwagen umgekippt. Der Sattelzug begrub eine Fußgängerampel, einen Ampel-Schaltschrank und einen Telefonverteilerkasten unter sich (wir berichteten). Der Versuch, eine Behelfsampel zu besorgen, scheiterte. Bundesweit war keine Ersatzanlage zu bekommen. Der Totalausfall der Ampel forderte noch am selben Tag ein Opfer. Eine Radfahrerin wurde auf der Kreuzung von einem Auto erfasst und schwer verletzt. Warnschilder wurden aufgestellt, der Verkehr mit Baken gelenkt. Am Dienstag blieb das befürchtete Verkehrschaos aus. Die Stadt glaubt, dass viele Autofahrer der Bitte, den Verkehrsknoten weiträumig zu umfahren, nachgekommen sind. Zudem fand keine Schule statt.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige