weather-image
23°

Nach tödlichen Schüssen in Dachau: Wie sicher ist das Hamelner Amtsgericht?

veröffentlicht am 12.01.2012 um 16:07 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:34 Uhr

Seutemann

Hameln. Nach den tödlichen Schüssen auf einen Staatsanwalt im Dachauer Amtsgericht ist die Debatte um Sicherheitsvorkehrungen in Justizgebäuden erneut entbrannt. Ulrich Behmann sprach mit dem Direktor des Amtsgerichts Hameln, Dr. Herbert Seutemann, über die Gefahren im Gerichtsalltag und die getroffenen Vorsichtsmaßnahmen.

Herr Dr. Seutemann, wie sicher können sich Richter, Staatsanwälte, Verteidiger und andere Prozessbeteiligte in Hameln fühlen?

Wir haben schon jetzt eine hohe Sicherheitsstufe, die mit der von Landgerichten zu vergleichen ist. Und doch wissen wir: Eine 100-prozentige Sicherheit wird es niemals geben. Ich denke aber, dass in den vergangenen Jahren viel für die Sicherheit der Menschen, die sich im Amtsgericht aufhalten, getan wurde. Der Vorfall aus dem Jahr 2009 hat uns gezeigt, dass man Sicherheitsprobleme haben kann. (Anmerkung d. Red.: Damals, am 15. September kämpften vor und im Saal 120 des Hamelner Amtsgerichts drei Männer – bewaffnet mit Teleskop-Schlagstock, Kurzschwert, Gaspistole und Pfefferspray – miteinander. Justizbeamte gingen dazwischen, ein Justizwachtmeister wurde erheblich verletzt). Gott sei Dank ist die Sache glücklich ausgegangen. Wir haben seitdem Risiken minimiert, wissen aber, dass sich nicht jedes Risiko ausschließen lässt. Zumal wir die Öffentlichkeit nicht ausschließen dürfen und wollen. In vielen Verfahren muss die Öffentlichkeit sogar hergestellt sein. Würden wir dagegen verstoßen, wäre das ein Verfahrensfehler.

Nur eine der Sicherheitsmaßnahmen: Justizbeamte nehmen ständige Eingangskontrollen vor, bei denen Taschen kontrolliert und Personen durchsucht werden.

Welche Sicherheitsmaßnahmen in Hameln ergriffen wurden, verrät Dr. Seutemann im ausführlichen Interview in der morgigen Ausgabe.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?