weather-image
×

Unternehmen setzt auf Aufklärung / In fünf Jahren bundesweit 80 Unglücke

Nach tödlichem Stromunfall: Bahn hält nichts von Zäunen

HAMELN. Nach dem Stromunfall auf den Gleisen an der Prinzenstraße, bei dem am Freitag ein Kind ums Leben gekommen ist, werden Rufe nach einer besseren Absicherung der Bahnanlagen in Wohngebieten laut. Alle Gleise einzuzäunen, sei jedoch nicht möglich, heißt es von der Bahn. Man setzt auf Aufklärung.

veröffentlicht am 11.09.2018 um 16:04 Uhr
aktualisiert am 11.09.2018 um 20:50 Uhr

11. September 2018 16:04 Uhr

Ulrich Behmann
Chefreporter zur Autorenseite

HAMELN. Nach dem Stromunfall auf den Gleisen an der Prinzenstraße, bei dem am Freitag ein Kind ums Leben gekommen ist, werden Rufe nach einer besseren Absicherung der Bahnanlagen in Wohngebieten laut. Alle Gleise einzuzäunen, sei jedoch nicht möglich, heißt es von der Bahn. Man setzt auf Aufklärung.

Angebot auswählen und weiterlesen. DEWEZET +

DEWEZET+
  • hochwertige DEWEZET+ Artikel
  • exklusive lokale News
  • aktuelle Videos und Service-Themen
  • 30 Tage für 0,99€ testen
  • bequem mit Paypal oder Bankeinzug zahlen
Statt 4,90 € nur

0,99 €

monatlich

Jetzt testen
Hilfetext anzeigen
Tagespass DEWEZET+

24h Zugang

  • DEWEZET+-Artikel und Smart-App
  • sofort bezahlen mit PayPal

0,99 €

einmalig

Hilfetext anzeigen
DEWEZET+ Premium

Monatsabo

  • alle DEWEZET+-Artikel, E-Paper, Archiv und die DEWEZET-Apps

*Für Neukunden: 3 Monate für mtl. 9,90 €, ab dem 4. Monat 24,90 € - jederzeit kündbar.

9,90* €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen