weather-image
28°
×

Nach nur zwei Jahren - Aus für VHS-Chef Müller-Thielicke

veröffentlicht am 04.03.2015 um 15:57 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:30 Uhr

Hameln (fh). Nach nur zwei Jahren bekommt die Volkshochschule Hameln-Pyrmont bereits wieder einen neuen Chef. Bodo Müller-Thielicke, seit März 2013 Verbandsdirektor, ist nicht mehr im Amt. „Wir haben uns getrennt“, bestätigte am Mittwoch Kreisrätin Petra Broistedt als Vorsitzende des Verbandsausschusses. Der Hintergrund sind erneute finanzielle Probleme des Zweckverbandes oder wie Broistedt sagt: „Die VHS steht vor erheblichen Herausforderungen.“  Ein „Neuanfang“ sei fällig, letztlich ein Sparkurs. Und an diesem Punkt trennten sich dann offenbar die Wege von Müller-Thielicke und der hiesigen VHS.

2 Bilder
Broistedt: "Wir haben uns getrennt". Fotos: Dana


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige

Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

Immobilien mieten

Immobilien kaufen

Anzeige
Anzeige