weather-image
23°

Bei Thorsten Fischer bleibt sonst aber alles beim Alten

Nach Millionengewinn: Volles Haus im Finkenborn

veröffentlicht am 20.10.2014 um 17:09 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:30 Uhr

Thorsten Fischer bei Wer wird Millionär

Hameln (hen). Der Hamelner Gastwirt Thorsten Fischer ist zwar Millionär, sonst soll sich bei ihm allerdings nichts ändern. Am Wochenende herrschte dennoch erst einmal Ausnahmezustand. Denn: Schon während der Sendung hatte sich wie ein Lauffeuer in Hameln herumgesprochen, wer da gerade bei Günther Jauch auf dem Quiz-Stuhl sitzt – und am Wochenende haben die Gäste ihm die Bude eingerannt. „Sonntag war echt extrem, wir hatten sehr viel zu tun…“, so Fischer auf Anfrage. Trotz des neu hinzugewonnenen Bekanntheitsgrades und trotz des Geldsegens will der 48-Jährige auf dem Boden bleiben – und zwar auf dem seines Forsthauses Finkenborn. Am Samstag nach der Sendung ist er wie immer zum Großmarkt zum Einkaufen gefahren.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

Immobilien mieten

Immobilien kaufen

Anzeige
Anzeige
Kommentare
Kontakt
Redaktion
E-Mail: redaktion@dewezet.de
Telefon: 05151 - 200 420/432
Anzeigen
Anzeigen (Online): Online-Service-Center
Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
Abo-Service
Abo-Service (Online): Online-Service-Center
Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt
X
Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

Noch kein Digital-Abo?