weather-image
22°

Nach Gewaltexzess: Ermittlungen wegen eines versuchten Tötungsdelikts

veröffentlicht am 11.08.2011 um 16:06 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:35 Uhr

ITW

Hameln (ube). Nach der Massenschlägerei an der Deisterallee, bei der am Mittwochnachmittag sieben Menschen teils schwer verletzt wurden (wir berichteten), ermittelt die Hamelner Polizei gegen drei Männer (52, 32, 22) – der Vater und seine Söhne stehen nach Informationen der Dewezet im Verdacht, ein versuchtes Tötungsdelikt begangen zu haben.

 Die Tatverdächtigen waren fünf Stunden nach dem Gewaltexzess zunächst vorläufig festgenommen worden. Gestern um 13.30 Uhr wurden sie wieder auf freien Fuß gesetzt – „mangels ausreichender Haftgründe“. „Der Tatvorwurf bleibt jedoch bestehen“, stellt Kommissar Dirk Barnert fest.
 Am Abend des Tattages hatte die Inspektion Streifenwagen vor der Wohnung der libanesischen Familie, die von der türkischen Familie angegriffen worden sein soll, und vor den Kliniken in Hameln und Bad Pyrmont postiert. Am Tatort habe die Polizei auf „Abschreckung und Aufklärung“ gesetzt, erklärt Barnert. „Wir wollten einem weiteren Vorfall vorbeugen und Zeichen setzen.“ Vor den Krankenhäusern hätten Einsatzbeamte auf die Personen gewartet, „die nach der Behandlung ihrer Verletzungen wieder entlassen worden sind“. Man habe diese Beteiligten zur Wache gefahren, um sie dort zu befragen.
 Die Ermittler haben bislang 20 Vernehmungen durchgeführt. Der Verdacht, dass der Angriff etwas mit verletzter Ehre zu tun hatte, habe sich bestätigt, heißt es. Ein Mann aus der libanesischen Familie, der mit einer Türkin verheiratet ist, habe sich von seiner Frau getrennt. Die Familie der Verlassenen sei damit nicht einverstanden gewesen. Zehn bis zwölf Mitglieder sollen sich deshalb bewaffnet haben und zur Deisterallee gefahren sein.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?