weather-image
×

Nach dem Großbrand: Waren die Straßen im Klütviertel zu eng für die Feuerwehr?

veröffentlicht am 16.02.2012 um 18:52 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:34 Uhr

Hameln (fh). Sind die Straßen am Carl-Reese-Hof – und auch in anderen Gegenden der Stadt – zu eng für Feuerwehreinsätze? Als es in der Nacht zu Mittwoch im Klütviertel brannte, erschwerte die Enge der Straßen die Arbeit der Feuerwehr, sagen Augenzeugen des Geschehens.

Auch gestern bot sich am Carl-Reese-Hof ein trauriges Bild. Planen verdecken Löcher im Dach, Giebel sind vom Feuer zerfressen, ein Doppel-Carport ist zerstört. Als es in der Nacht zu Mittwoch im Klütviertel brannte, erschwerten die engen Straßen die Arbeit der Feuerwehr, sagen Augenzeugen. Platz für die Löschfahrzeuge fehlte, die Drehleiter in Position zu bringen, kostete wertvolle Zeit.

Aus Sicht der Stadt hat bei der Straßenplanung die Medaille zwei Seiten: auf der einen stehen praktische Anforderungen, diktiert von der Feuerwehr, aber beispielsweise auch von der Müllabfuhr. Auf der anderen die Lebensqualität.

3 Bilder
Ein Bild der Verwüstung: Die Häuser am Carl-Reese-Hof nach dem verheerenden Brand.

Was Thomas Wahmes, Sprecher der Stadt, damit meint und wie die Anwohner die Nacht erlebt haben – und damit auch die beobachteten Schwierigkeiten der Feuerwehr – lesen Sie in der Dewezet. Nach der Brandursache wird indes weiter gesucht.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt