weather-image
15°

Michael Katzenstein lässt mit seiner Familie an seinem Geburtsort die Vergangenheit aufleben

Nach 80 Jahren wieder in Hameln

Hameln. „Ich wollte meinen Kindern und meinen Enkeln doch einmal zeigen, wo ich geboren bin und wo ihre Groß- und Urgroßeltern zu Hause waren, bevor sie 1933 nach Palästina emigrierten, weil es hier etwas ,unbequem’ für uns Juden wurde.“ Michael Katzenstein ist nicht zum ersten Mal in der Stadt, in der er 1929 in einem Haus am Ostertorwall geboren wurde. 2001 besuchte er gemeinsam mit seiner Ehefrau Doris und seiner Schwester Judith erstmals die Rattenfängerstadt. Seitdem ist der Kontakt zu den verschiedensten Menschen nicht mehr abgerissen. „Als ich Rachel Dohme informierte, dass ich mit der ganzen Familie komme, hat sie alles in die Hand genommen, und wir hatten hier ein sehr schönes Programm“, erzählt der 84-Jährige. In der Synagoge gab es einen Empfang mit Gottesdienst, Oberbürgermeisterin Susanne Lippmann ehrte die Familie mit einem Empfang im Hochzeitshaus, und der Historiker Bernhard Gelderblom führte die Besucher aus Israel mit vielen Dokumenten auf die Spuren ihrer Vergangenheit und zeigte ihnen das Dorf Grießem, den Ort, in dem Hermann Gradnauer, der leibliche Vater von Michael Katzenstein, gemeinsam mit anderen im Jahr 1926 den Kibbuz Cheruth gegründet hatte, um junge Juden auf die Emigration nach Palästina vorzubereiten.

veröffentlicht am 15.08.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 03.11.2016 um 09:21 Uhr

270_008_6537328_wolla_fried.jpg

Autor:

Wolfhard F. Truchseß


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt