weather-image
×

Nach 66 Jahren hat der Hamelner Karl-Heinz Lege seine Schwestern gefunden

veröffentlicht am 12.04.2013 um 16:40 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:32 Uhr

Hameln/Salzhemmendorf (kar). Es gab da immer Dinge in ihrer Kindheit, die rätselhaft waren und ihr Kummer bereiteten: „Warum nur weinte Mutter jedes Mal an meinem Geburtstag“, hat sich Ilse Oppermann aus Oldendorf oft gefragt. Es lag an ihrem Bruder. Einem Bruder, von dessen Existenz sie und ihre ältere Schwester Gisela Meyer (beide hießen mit Mädchennamen Braun) erst als junge Frauen erfuhren. 66 Jahre später tauschen die Geschwister in der Hamelner Wohnung des Bruders Erinnerungen aus, können gar nicht genug voneinander erfahren, kämpfen immer wieder mit Tränen. Viel zu viel Zeit ist vergangen: Gisela ist inzwischen 69 Jahre, Ilse 65, der Bruder 66. Spät, aber zum Glück nicht zu spät, haben sie sich gefunden. „Ich bekomme jetzt noch eine Gänsehaut, wenn ich daran denke, was alles passiert ist“, sagt die Älteste.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

Immobilien mieten

Immobilien kaufen

Anzeige
Anzeige
Kontakt
Redaktion
E-Mail: redaktion@dewezet.de
Telefon: 05151 - 200 420/432
Anzeigen
Anzeigen (Online): Online-Service-Center
Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
Abo-Service
Abo-Service (Online): Online-Service-Center
Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt