weather-image

Was eine Augenzeugin beobachtet hat / Unfall gab Ermittlern zunächst Rätsel auf

Mysteriöse Kollision – es war kein Rennen

Hameln (ube). Ermittler des für Verkehrsdelikte zuständigen 7. Fachkommissariats gehen davon aus, die Ursache der zunächst mysteriösen Kollision auf dem Hastenbecker Weg (30. Oktober, 0.05 Uhr), an der ein getunter VW Golf und ein Audi TT Quattro beteiligt waren, schon bald klären zu können. Alles deutet zurzeit darauf hin, dass es eine Vorfahrtmissachtung war, die zu dem Unfall geführt hat. „Ein illegales Autorennen kann definitiv ausgeschlossen werden“, sagt Polizeioberkommissar Thomas Brandau. Der Verkehrsunfall hatte den Polizisten zunächst Rätsel aufgegeben. Kam hinzu: Nach Informationen der Dewezet, ist die Frau (22), die den Golf gesteuert hatte, die Freundin des Audi-Fahrers (24).

veröffentlicht am 11.11.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 09.11.2016 um 16:41 Uhr

270_008_4401866_hm102_1211_1_.jpg


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt