weather-image
×

Muss Hameln die Wirtschaftsförderung neu denken?

veröffentlicht am 28.04.2015 um 12:09 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:30 Uhr

Hameln (fh). Die Stadt sucht einen neuen Wirtschaftsförderer. Andreas Seidel, bisher für die Angelegenheiten der Unternehmen zuständig, wechselte ins Ordnungsamt. Doch bleibt es nur bei einer Neubesetzung? Es werden Stimmen laut, die sich bei der Wirtschaftsförderung in und um Hameln neue Wege vorstellen könnten. Ein Beispiel, wie es anders laufen könnte, ist die Stadt Lingen. Mit gut 52 000 Einwohnern sogar etwas kleiner als Hameln bietet die emsländische Gemeinde einen eigenen Fachbereich Wirtschaftsförderung, in dem ein sechsköpfiges Team arbeitet. Ist dieses Modell auch für Hameln denkbar?



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

Immobilien mieten

Immobilien kaufen

Anzeige
Anzeige
Kontakt
Redaktion
E-Mail: redaktion@dewezet.de
Telefon: 05151 - 200 420/432
Anzeigen
Anzeigen (Online): Online-Service-Center
Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
Abo-Service
Abo-Service (Online): Online-Service-Center
Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt