weather-image

Hamelner Freibadsaison endet am Wochenende

Muss das Südbad jetzt schon schließen?

veröffentlicht am 08.09.2016 um 14:52 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 12:53 Uhr

270_0900_12769_hm111Dana_suedbad_0909.jpg
Michael Zimmermann

Autor

Michael Zimmermann Volontär zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Ausgerechnet jetzt. Könnte die Badesaison nicht noch ein wenig verlängert werden?

Natürlich würde man das Südbad gern noch länger öffnen, heißt es aus dem Rathaus. Die Personalsituation sei aber bereits bis ins Letzte ausgereizt. In den Monaten Mai bis August herrsche im Bäderteam eine Urlaubssperre, darum planten die meisten Mitarbeiter ihre Ferien ab der nächsten Woche. „Viele haben schon langfristig Reisen gebucht, die können sie nicht einfach so spontan wieder absagen“, sagt ein Sprecher der Stadt. Für eine Saison, die sich flexibler nach dem Wetter richten könnte, bräuchte es mehr Personal.

Ein zweiter Grund dafür, dass die Freibäder nicht länger öffnen: Es kämen einfach nicht mehr genügend Besucher. Die erste Delle gebe es nach Ende der Ferien, die zweite komme dann mit dem Beginn des Septembers. Die typische Freibadsaison sei dann auch in den Köpfen der Leute vorbei. Einzig die Hartgesottenen, Dauergäste und Frühschwimmer zögen dann noch unter freiem Himmel ihre Bahnen. Während im Juni und Juli deutlich über tausend Gäste pro Tag gezählt wurden, waren es in der vergangenen Woche trotz des guten Wetters nur noch zwischen 104 und 417.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt