weather-image

Muslima lernen schwimmen

veröffentlicht am 26.03.2012 um 14:13 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:34 Uhr

FSJlerin Christina Blumenthal (hi. li.) mit zwei Teilnehmerinnen. Foto: sbr

Hameln (bha). Dass muslimische Frauen schwimmen gehen, ist bei leibe keine Selbstverständlichkeit. Viele von ihnen können nicht schwimmen, und sich, statt mit bedeckter Haut im knapperen Badeanzug in der geschlechtergemischten Öffentlichkeit zu bewegen, ist für etliche tabu. Damit auch strenggläubige Muslima schwimmen lernen können, stellt ihnen die Verwaltung das Aerzener Hallenbad zur Verfügung.

Zwar unter Ausschluss der Öffentlichkeit, wohl aber mittlerweile nicht mehr in Leggings und T-Shirt, sondern im Tankini oder Badeanzug, lernen in Aerzen 15 Migrantinnen aus Hameln samstags schwimmen und erarbeiten sich im Wasser ein Stückchen persönliche Freiheit auch außerhalb des Beckens.  „Gesundheitsförderung, Integration, Partizipation und Sensibilisierung der Öffentlichkeit“, listete Dr. Feyzullah Gökdemir die Ziele auf, als er die Beschreibung des neuen Projekts vorstellte. Das Interesse daran wurde im Sommer 2011 nach Abschluss eines Fahrradkurses für muslimische Frauen laut, der ebenfalls vom Integrationsbeauftragten des Landkreises ins Leben gerufen worden war.

Was die Teilnehmerinnen zu dem Kurs sagen, lesen Sie in der Printausgabe.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt