weather-image
16°
×

Am 12. Mai geht es los

Musikwochen Weserbergland: Der Auftakt wird jazzig

WESERBERGLAND. Klassik, Jazz und vieles mehr: Die Musikwochen Weserbergland starten im Mai in die mittlerweile 31. Auflage. Bis zum 30. Juni erwartet die Besucher dann jeden Sonntag ein bunt gemischtes Programm.

veröffentlicht am 17.04.2019 um 14:46 Uhr
aktualisiert am 07.05.2019 um 11:37 Uhr

Maximilian Wehner 2

Autor

Reporter / Producer zur Autorenseite

Sonntag, 12. Mai, 17 Uhr:Mit dem Jazz-Chor Freiburg geht in der Petri-Pauli-Kirche in Bad Münder los. Und das mit verschiedensten Jazzsongs von 1965 bis heute.

Sonntag, 19. Mai, 17 Uhr:Die Musikwochen Weserbergland machen Halt in der Klosterkirche St. Marien in Kemnade: Susanne Grünig und Heidi Vollprecht inszenieren dort musikalisch den Bau einer Kirche.

Sonntag, 26. Mai, 17 Uhr: Martin Palmert leitet die Tango-Messe in der Johanniskirche in Bevern. Dort dürfen die Besucher einen Musik-Mix aus Lateinamerika und Europa erwarten.

Sonntag, 2. Juni, 17 Uhr:In der Klosterkirche Amelungsborn gibt es Anfang Juni Klänge aus der Gründungszeit des Klosters zu hören.

Sonntag, 9. Juni, 17 Uhr:Pfingstsonntag geht die Reise durch das Weserbergland weiter. Rosenkranzsonaten von Heinrich Ignaz Franz Biber werden in der katholischen Pfarrkirche St. Kilian in Lügde vorgeführt.

Sonntag, 16. Juni, 17 Uhr:Das Göttinger Symphonieorchester spielt Stücke von Dvorák, Mendelssohn und Barber in der katholischen Kirche St. Augustinus in Hameln.

Sonntag, 23. Juni, 17 Uhr:In der Marktkirche St. Nicolai in Hameln empfängt Klassik-Star Thomas Quasthoff seine Zuschauer. Er wird „die schöne Magelone“ von Johannes Brahms zu Gehör bringen.

Sonntag, 30. Juni, 17 Uhr:Ein Ende findet die musikalische Reise durch das Weserbergland auf dem Rittergut Westerbrak. Es wird ein Abschlusskonzert des Göttinger Barockorchesters mit historischen Instrumenten geben.

Der Eintritt für die Musikwochen ist frei; es wird um Spenden gebeten. Bustransfers zu den Konzerten außerhalb von Hameln werden angeboten. Der Preis für Hin- und Rückfahrt beträgt 5 Euro; Jugendliche und Kinder fahren kostenlos mit. Die Hamelner Haltestellen für den Zu- und Ausstieg befinden sich am Bahnhof, an der Pfortmühle, am Brückenkopf, am Rosenbusch und am Wendeplatz in Klein Berkel.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige

Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

Immobilien mieten

Immobilien kaufen

Anzeige