weather-image
20°

Lange Schlagernacht in der Rattenfänger-Halle mit „Bingo-Bär“ und „dem Tony“ / Die Zugaben bleiben aus

Musikalisch über sieben Brücken zum Lago Maggiore

Von sabine Brakhan

veröffentlicht am 20.03.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 06.11.2016 um 18:41 Uhr

270_008_5336395_hm302_2003.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Hameln. Nicht nur die Bevölkerung wird immer älter, auch Stars kommen in die Jahre. Während sich das Mittelalter auf Ü30- und Ü40-Partys tummelt, schunkelt, klatscht und winkt sich die Ü70-Generation in der Rattenfänger-Halle mit volkstümlichen Schlager-Melodien in Stimmung. „Bingo-Bär“ Michael Thürnau – figürlich unvorteilhaft in hellen Farben gekleidet – hat ganz tief in der Plattenkiste gekramt und unter anderem die betagte Schlagerlegende Tony Marshall und die gebürtige Rumänin Mara Kayser mit auf die eher steril wirkende Bühne gebracht. „Die Bühne sieht einfach schrecklich aus“, sind sich viele im Publikum angesichts der weißen Fransenvorhänge vor einem schwarzen Hintergrund einig. Die Lichttechnik bewirkt während der Show zwar fast ein kleines Wunder, aber zur Gemütlichkeit eines Musikantenstadels oder wenigstens des Bingostudios reicht es trotzdem nicht – also „Augen zu und durch!“. Axel Becker, von Beruf Heilpraktiker und Schlagersänger, fordert vielleicht gerade aufgrund der sterilen Wartesaalatmosphäre gleich zu Beginn des Abends die Generation 70 plus zum Träumen auf und schickt das Publikum mit dem Schuricke-Klassiker musikalisch in den Kurzurlaub an den Lago Maggiore. Vielleicht ist es aber auch eine getarnte Kaffeefahrt, denn Bingobären, Kochbücher und natürlich Tonträger finden am Rand der Veranstaltung reißenden Absatz.

Mit Christin Stark steht anschließend ein absoluter Neuling auf der Bühne, der auch vielen eingefleischten volkstümlichen Schlagerfreunden noch völlig unbekannt ist. Aber Michael Thürnau ist sich sicher, dass die 22-Jährige schon bald auch ohne den mehr oder weniger populären Schlagermelodien-Rattenschwanz die Hallen füllen wird. Bleibt abzuwarten, ob der füllige Hannoveraner recht behält. Vielleicht entpuppt sich die Osterholz-Scharmbeckerin als „Überflieger“, so wie der Titel einer ihrer Lieder.

Und dann kommt der, auf den wohl alle 500 Besucher gewartet hatten: „Jappadappadoo“ – Bühne frei für Tony Marshall! Auch wenn „der Tony“ bereits 74 Jahre auf dem Buckel hat, mit der „Schönen Maid“ legt er immer noch eine flotte Sohle aufs Parkett. Dass die Schlagerlegende das Fach auch nach 57 Jahren Bühnenpräsenz beherrscht, beweist Marshall eindrucksvoll, als er auf das Mikro verzichtet und a capella den Milchmann Tevje aus dem weltberühmten Musical „Anatevka“ gibt. Als absolut schmerzfreier Stimmungsmacher entpuppt sich der Schlagerstar bei einem seiner neusten Lieder: „Yeti“ gibt es mittlerweile auch als Clubmix mit Chancen auf eine Ballermann-Karriere.

Bingo-Bär: Michael Thürnau. Fotos: sbr

In die Rolle des Rattenfängers schlüpft der Musiker und Komponist Henry Arland samt Klarinette und Saxophon. Als großer Peter Maffay-Fan outete sich hingegen Mara Kayser. „Tabaluga“ und „Über sieben Brücken musst du geh’n“ darf aus diesem Grund in ihrem Repertoire nicht fehlen. Stimmlich und musikalisch gereift, präsentiert sie weitere Lieder ihres aktuellen Albums. Zugaben sind offenbar im Programm nicht eingeplant und vom Publikum auch nicht weiter gefordert. Dafür erfüllten die Solisten brav alle Autogrammwünsche.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?