weather-image
Kratzenstein-Enkelin Eva Brown übergibt die Dokumente und Gegenstände am 11. November

Museum erhält Erbstücke jüdischer Familie

Hameln (wft). Eigens aus Australien wird in der kommenden Woche eine Nachfahrin einer bekannten jüdischen Familie aus Hameln anreisen, um dem Museum historische Dokumente und Gegenstände zu übergeben. Sie sollen einen Platz in der neuen Dauerausstellung erhalten. Es handelt sich um Stücke der Familie von Dr. Siegmund Kratzenstein, der Ende 1938 seinen Verletzungen erlag, die er bei der Reichspogromnacht am 9. November 1938 und bei seiner anschließenden Unterbringung im Konzentrationslager Buchenwald erlitten hatte. Bekannt ist bisher, dass seine Enkelin Eva Brown und ihr Mann Harold aus Australien die Kopie eines alten deutschen Familienbuches sowie Besominbüchsen mitbringen werden. In den Behältern hatte Dr. Kratzenstein als Vorsitzender der Jüdischen Gemeinde in Hameln jene Gewürze aufbewahrt, die bei der Feier der Havdala, der Verabschiedung des Schabbats oder eines jüdischen Feiertages, verwendet wurden.

veröffentlicht am 06.11.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 11.11.2016 um 02:21 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Für Brown und ihren Mann wird es am Montag, 9. November, vormittags einen Empfang der Stadt geben. Am Nachmittag wollen beide am Mahnmal in der Bürenstraße an der traditionellen Gedenkfeier und Kranzniederlegung für die Opfer des Nationalsozialismus teilnehmen. Die Feier ab 15.30 Uhr wird diesmal von Jugendlichen aus dem Regenbogen und Schülern des Schiller-Gymnasiums gestaltet.

Danach – etwa um 16.30 Uhr – laden die Liberale Jüdische Gemeinde Hameln und die Christlich-Jüdische Gesellschaft zu einem Treffen im Gemeindehaus der evangelisch-reformierten Gemeinde (Hugenottenstraße 3) ein. Eva und Harold Brown werden bei dem von Hans-Georg Spangenberger moderierten Gespräch über die Geschichte der Familie Kratzenstein berichten. Die Übergabe der Erbstücke an das Museum ist für Mittwoch, 11. November, im Rahmen einer Welcome-Party geplant. Den Kontakt zu Eva Brown hatte die Vorsitzende der Liberalen Jüdischen Gemeinde, Rachel Dohme, hergestellt.

Bereits an diesem Sonntag, 8. November, gibt es ab 16 Uhr in der Kirche in der Hugenottenstraße ein Klezmer-Konzert mit dem „Trio Benkschaft“ und dem „Duo Hora“. Sie bringen jiddische Balladen. Der Eintritt ist frei; es wird um Spenden gebeten.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare