weather-image
Für die Guy-Fawkes-Night haben sich Schüler wieder ins Zeug gelegt

Morgen lodern Puppen im Feuer

Hameln (kar). „Remember, remember the fifth of November...“, beginnt ein populärer englischer Kinderreim, der an das missglückte Attentat von Guy Fawkes auf König Jakob I. am 5. November 1605 erinnert. Im Gedenken an das Scheitern dieses Putsches wird nicht nur in England alljährlich die Bonfire Night veranstaltet. Die britischen Soldaten haben Guy Fawkes, der damals das Londoner Parlament samt König in die Luft sprengen wollte, längst auch in Deutschland zu Popularität verholfen. Und so haben in diesem Jahr wieder Schulkinder aus Hameln und Umgebung lebensgroße Puppen für die Guy Fawkes Night gebastelt.

veröffentlicht am 03.11.2011 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 07.11.2016 um 17:41 Uhr

270_008_4922288_hm204_0311.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

„Zwei große Puppen steuern meine Schüler bei“, erzählt Birgit Hart, Lehrerin an der Oberschule in Hessisch Oldendorf. Diese Puppen werden gemeinsam mit den Arbeiten anderer Schüler am kommenden Freitag, 4. November, auf dem Scheiterhaufen landen: „Um 19 Uhr wird dann auf dem Hamelner Truppenübungsplatz an der Ohrschen Landstraße das Freudenfeuer angezündet und darin werden die Puppen verbrannt.“ Das ist Tradition. Zuvor aber würden alle gebastelten Puppen von einer Jury in Augenschein genommen und die schönsten prämiert. Auch das ist Tradition.

Deutsche und britische Schulkinder haben sich auch diesmal wieder viel Mühe gegeben, aus Stroh und abgelegter Kleidung fantasievolle Puppen zu schaffen. Ob es den Kindern nicht leidtut, wenn ihre Arbeiten ein Raub der Flammen werden? „Nein“, lacht Birgit Hart, „auch für die deutschen Schüler ist die Guy Fawkes Night schon ein bisschen Tradition geworden.“

Und da gehören das Freudenfeuer in Erinnerung an das vereitelte Attentat und das anschließende Höhenfeuerwerk morgen Abend eben dazu. Es ist ein Stück angelsächsische Kultur, das die Hamelner seit Jahrzehnten mit ihren britischen Pionieren verbindet.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt