weather-image
34°
×

Mordprozess Hodde: Der dritte Mann belastet Adolf B.

veröffentlicht am 04.07.2011 um 19:58 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:35 Uhr

Hameln/Hannover (ube). Im Prozess um den Mord an dem Hamelner Briefmarken- und Münzhändler Robert Hodde (53) hat am Montag der dritte Angeklagte ausgesagt. Andrej L. (24), der von Adolf B. (55) beschuldigt wird, den Geschäftsmann getötet zu haben, dreht den Spieß um und belastet Adolf B. schwer.

Der 55-Jährige habe den Kaufmann geschlagen, gewürgt, ihm eine Plastiktüte über den Kopf gezogen und ihn mit einer Steinskulptur erschlagen. Von Anfang an sei geplant gewesen, den Händler auszurauben, behauptet Andrej L., der jedoch beteuert: "Dass Adolf ihn umbringen will, wusste ich nicht."



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige