weather-image
20 neue Arbeitsplätze sollen entstehen / Baubeginn frühestens 2019

Möbel Boss will größer werden

HAMELN. Das Einrichtungshaus „Möbel Boss“ will sich vergrößern. Die Verkaufsfläche am Hastenbecker Weg soll von derzeit rund 3400 Quadratmetern auf 6000 Quadratmeter ausgeweitet werden. Dies bestätigte am Montag Marktleiter Michael Hanel auf Anfrage der Dewezet.

veröffentlicht am 06.11.2017 um 17:55 Uhr
aktualisiert am 06.11.2017 um 21:11 Uhr

Für die Vergrößerungspläne hat Möbel Boss bereits ein Nachbargrundstück der Spedition Purrmann aufgekauft. Foto: Dana
Philipp Killmann

Autor

Philipp Killmann Reporter zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Der Möbel-Discounter habe für die Vergrößerung bereits ein etwa 4000 Quadratmeter großes Nachbargrundstück der Spedition Purrmann aufgekauft, führt der Marktleiter aus. Wie berichtet, wird Purrmann Logistics Hameln in absehbarer Zeit verlassen.

Die Hamelner Spedition will sich ebenfalls vergrößern, fand in Hameln aber keine geeignete Gewerbefläche. Fündig wurde Purrmann schließlich in Hasperde, das zur Nachbarstadt Bad Münder gehört, im Gewerbegebiet Raschr Ort.

Der Antrag von Möbel Boss für die Baugenehmigung sei bereits bei der Stadtverwaltung eingereicht worden, sagt Michael Hanel. Doch bis zum ersten Spatenstich werde es npch dauern. Denn die Erweiterung der Hamelner Filiale sei nur eine von vielen. Auch die übrigen Zweigstellen sollen Hanel zufolge ausgebaut werden. Ein großes Unterfangen: Schließlich betreibt Möbel Boss laut Website bundesweit über 100 Filialen. „2018 wird das noch nichts“, so Marktleiter Hanel. Die Kunden müssen sich also noch bis mindestens 2019 gedulden.

Der Möbel-Discounter, der seinen Hauptsitz in Porta Westfalica hat und zu der Holding-Gesellschaft Porta Möbel gehört, wolle sich mit der Erweiterung den neuen Herausforderungen der Zeit stellen. „Der neue Markt wird viel moderner“, sagt Hanel. Der Discounter-Bereich werde „deutlich erweitert“.

Darüber hinaus werde ein sogenannter Multi Channel Store“ eingerichtet. „Das heißt, dass die Kunden online nachsehen können, ob ein Produkt vorrätig ist, und dann direkt vorbeikommen und es abholen“, schildert Hanel.

Mit der Vergrößerung sollen auch neue Arbeitsplätze entstehen. Derzeit sind Hanel zufolge 28 Mitarbeiter bei Möbel Boss in Hameln beschäftigt. Im Zuge der Markterweiterung sollen 20 zusätzliche Arbeitsplätze entstehen – vorzugsweise Vollzeitstellen, wie Hanel anmerkt. Über die geplante Investitionssumme könne er indes noch keine Angaben machen.

Möbel Boss gibt es seit 1982. Elf Jahre später eröffnete die Filiale in Hameln, die 2018 somit ihr 25-jähriges Bestehen feiert.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare