weather-image

150 Zuschauer jubeln Wasserskiläufern in Tündern zu

Mit Neoprenanzug zur Neujahrstradition

Tündern. Es regnet. Mit sieben Grad Außentemperatur ist es recht frisch und der Wind pustet auch an der Weser kräftig. Die Wassertemperatur beträgt sechs Grad. Und da wollen die…? Ja, da wollen die Wasserski laufen. Ganz traditionell. Wie jedes Jahr an Neujahr.

veröffentlicht am 02.01.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 04.11.2016 um 22:21 Uhr

270_008_6079244_hm301_0201.jpg

Autor:

Heiko Gropp
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Alexander Miehe steht mit einer Gruppe von Freundinnen und Freunden schon kurz vor eins am Neujahrstag an der Weser. Was sie hier bei dem Wetter heraustreibe? „Das wüssten wir auch gerne,“ sagt er, begleitet vom Gelächter der Umstehenden. „Wir warten darauf, dass wir hier nach einer wilden Silvesterfeier etwas zu sehen bekommen.“

Kurz nach 13 Uhr. Es tut sich etwas. Lutz Kunkel rückt mit Geländewagen und Anhänger an, der Anhänger soll den Wasserskiläufern als Einstieg in die Weser dienen. „Lutz, wie viele Läufer haben sich denn angesagt?“ Noch bevor der antworten kann, sagt Peter Breitkopf vom DLRG: „257.“ Staunen! „Na ja,“ sagt Breitkopf, „so viele Bratwürstchen liegen bereit.“ Gelächter. Die Stimmung ist trotz des Wetters gut. Dann kommt das Auto mit dem Boot auf dem Anhänger. Die Augen der mittlerweile sechs Wasserskiläufer (später werden es 17 gewesen sein) leuchten auf. Es ist ein Boot der Marke Mastercraft mit 350 Pferdestärken. „Da kommt was, da geht was ab,“ sagt einer der Wasserskiläufer. Dann geht es endlich los, nachdem Bootsführer Uwe Neumann aus Lage den Motor des Bootes mit einigen Sprints und beeindruckender Geschwindigkeit auf der Weser warm gefahren hat. Schon gleich der erste Wasserskiläufer zeigt, was er kann, und baut durch Kurven hinter dem Boot vor den gut 150 Besuchern und Zuschauern eine tolle Wasserwand auf. Weitere Läufer folgen, wie beispielsweise das Duo aus Vater Olaf und Sohn Enno Meier. Nachdem sie wieder an Land sind und den Applaus der Zuschauer erhalten haben, sagt Olaf: „Ein schöner Jahresanfang. Zwar erfrischend, aber trotzdem eher mild gegenüber den Vorjahren.“ Währenddessen macht sich Kay Inga Kunkel fertig. Für sie gehört der Neujahrswasserskilauf seit mindestens 20 Jahren zum Neujahrstag dazu. „Das ist das Wichtigste an diesem Tag. Ohne den Wasserskilauf würde etwas fehlen,“ sagt sie und schreitet langsam ins Wassers. Nur noch ab den Schultern ist sie, gut geschützt im Neoprenanzug, zu sehen und vor ihr ragen die Skispitzen aus dem Wasser. Der Bootsmotor brüllt auf und Kay Inga wird aus dem Wasser hochgezogen. Wolfgang Reichob schaut sich das Ganze interessiert an. Ausprobiert habe er Wasserskilauf noch nicht, aber: „Was nicht ist, kann ja noch werden.“ Seine Frau Heike lacht und verrät: „Die Wasserski hat er schon.“ Na dann, Herr Reichob. Schön üben und bis zum nächsten Neujahrswasserskilauf in Tündern.

Eine Bildergalerie vom Wasserskilaufen in Tündern gibt es auf dewezet.de

17 Wasserskiläufer zeigen in Tündern ihr Können. Durch Kurven hinter dem Boot bauen sie teilweise vor den gut 150 Besuchern hohe Wasserwände auf.

Fotos: gro



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt