weather-image
22°

Streit unter Nachbarn eskaliert / Motiv der Taten ist noch unklar

Mit Messer und Flaschenhals: Hamelner wird zweimal bedroht

Hameln (ube). An der Straße „Kuckuck“ ist ein Streit unter Nachbarn eskaliert. Nach Angaben der Polizei wurde dort ein Hamelner (49) innerhalb kürzester Zeit von zwei Männern (19 und 24 Jahre alt) bedroht – zunächst mit einem Messer und wenig später mit einem abgeschlagenen Flaschenhals. Das Motiv ist unklar. Der Zwist habe bereits längere Zeit geschwelt, sagte Kommissarin Nadine Koch – und fügte hinzu: „Wir wissen derzeit noch nicht, was diesmal der Stein des Anstoßes war.“

veröffentlicht am 01.04.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 12.11.2016 um 04:21 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Fakt ist: Am Dienstag gegen 10.30 Uhr gerieten der 49-Jährige und der 19-Jährige auf dem Gehweg aneinander. Der Jüngere soll ein Messer gezogen und damit den Älteren bedroht haben. Vermutlich hat sich der Angegriffene zunächst in Sicherheit gebracht. Die Ermittler gehen davon aus, dass das Opfer den Täter wenig später zur Rede stellen wollte, denn der Mann (49) folgte dem 19-Jährigen bis zur Wohnung eines Hamelners (40). In dem Haus muss es zu einer weiteren Auseinandersetzung gekommen sein. Ein ebenfalls anwesender 24-Jähriger soll eine Flasche genommen und diese zerschlagen haben. Mit einer scharfkantigen Scherbe soll er den 49-Jährigen bedroht haben, sagte Nadine Koch. Aus Angst, verletzt zu werden, ergriff der Mann die Flucht und rief die Polizei zur Hilfe.

Bereits kurz nach dem Notruf trafen Beamte am Tatort ein. Sie stellten die Personalien der Tatverdächtigen fest – und ein Messer sicher. Gegen die beiden mutmaßlichen Täter werde wegen Verdachts der Bedrohung ermittelt, hieß es. Das unter anderem für Mord, Totschlag und Körperverletzung zuständige 1. Fachkommissariat des Zentralen Kriminaldienstes wird die Untersuchungen fortsetzen und versuchen, während der Vernehmungen Licht in das Dunkel zu bringen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?