weather-image
Grüner ist prominentestes Mitglied einer Podiumsdiskussion morgen in der Sumpfblume

Mit Jürgen Trittin „Gemeinsam gegen Atom“

Hameln (red). Zu einer Podiumsdiskussion unter dem Motto „Gemeinsam gegen Atomkraft“ laden die SPD und die Grünen für morgen, 5. November, um 18 Uhr in die Sumpfblume in Hameln ein. Prominentester Teilnehmer ist Jürgen Trittin, der Fraktionsvorsitzende der Bundestagsfraktion von Bündnis90/Die Grünen.

veröffentlicht am 03.11.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 09.11.2016 um 17:41 Uhr

Jürgen Trittin
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Für die SPD wird Sebastian Edathy, MdB, und stellvertretender Vorsitzender des Gorleben-Untersuchungsausschusses, mitdiskutieren, Petra Emmerich-Kopatsch (SPD-MdL) und Stefan Wenzel (Bündnis90/Die Grünen-MdL) vertreten die Landespolitik.

Komplettiert wird das Podium durch heimische Vertreter des Anti-Atom-Plenums, die Moderation übernehmen Anja Piel, Kreis- und Landesvorsitzende der Grünen, und Gabriele Lösekrug-Möller, SPD-Unterbezirksvorsitzende, stellvertretende Landesvorsitzende und Bundestagsabgeordnete.

Bei dieser Diskussion sollen unter anderem der Atomausstieg, die Frage einer ergebnisoffenen Endlagersuche mit Alternativen zum aus SPD- und Grünen-Sicht ungeeigneten Standort Gorleben und die Zustände in der Asse erörtert werden.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt