weather-image
20°

Ist Nachbarschaftsstreit Ursache für Ärger in der Nordstadt?

Mit der Kamera Jagd auf Parksünder

Hameln. Nein – es ist nicht der vielzitierte „Big Brother“, der andere beobachtet. Es ist vielmehr die Anwohnerin einer kleinen Straße in der Nordstadt, die bei ihren Nachbarn und deren Besuchern für Verärgerung sorgt. Hintergrund: Die Frau fotografiert regelmäßig Falschparker und zeigt sie bei der Stadt an, die entsprechende Knöllchen verteilt. In der Tat gibt es in der schmalen Straße ein Haltverbot, und vor der Doppelgarage der Betroffenen sollen Zickzack-Streifen das Parken verhindern. Und so fühlt sich die Frau im Recht.

veröffentlicht am 29.11.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 14:21 Uhr

270_008_6765059_hm109_Dana_2911.jpg

Autor:

Christa Koch
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

„Wenn meine Einfahrt zugeparkt wird, ist das doch die letzte Möglichkeit. Und die Stadt hat von mir gefordert, Beweisfotos vorzulegen“, verteidigt sie ihre Aktivitäten mit der Kamera. Der Vorwurf ihrer Nachbarn, sie würde auch Postboten, Pflegedienste oder Möbelwagen fotografieren, interessiert sie nach eigenen Angaben nicht. „Die parken doch alle, wie sie lustig sind, nur weil sie zu faul sind, mal fünf Meter zu laufen.“ Und darüber, dass sie mit dem Fotoapparat regelmäßig Jagd auf Parksünder macht, werde sie keinesfalls diskutieren. Auch nicht darüber, wenn sich Leute Häuser kauften, vor denen sie dann nicht parken könnten.

In der Tat ist die kleine Straße recht eng und weist auch eine 90-Grad-Kurve auf. Aber dass die Anliegerin alles und jeden fotogafiere, so eine Nachbarin, sei nicht in Ordnung. Und das Argument, wegen der parkenden Fahrzeuge komme die Müllabfuhr sonst nicht mehr durch, sei auch nicht stichhaltig: Sie wohne bereits seit 1975 hier, und der Müllwagen sei immer durchgekommen, sagt die Frau.

Seitens der Stadt Hameln kennt man das Problem – die selbst ernannte Parkwächterin ist im Rathaus offenbar „gut bekannt“. Aber die Autos, so heißt es dort, seien eben in den letzten Jahren immer breiter geworden. Und eigentlich sei es ja durchaus gewollt, dass Bürger wachsam seien und Verstöße melden – „weil unser Außendienst schließlich nicht überall sein kann“, wie Pressesprecher Thomas Wahmes sagt. Andererseits: „Wir wissen, dass oft ein langer Nachbarschaftsstreit der Hintergrund sein kann. Und so besteht die Gefahr, dass die Stadt hier zwischen die Fronten gerät.“ Denn zum Schiedsrichter machen lassen wolle man sich natürlich nicht, sondern sich möglichst aus dieser Fehde raushalten. Aber Wahmes schränkt zugleich ein: „Wenn öffentliche Belange berührt sind, müssen wir handeln.“ Nur schaue man jedes Mal genau hin. So genau, dass immer wieder neue Verwarnungsgelder verhängt werden...



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?