weather-image
22°

Hamelner Kinos und Drehorte im Spiegel der Zeit – Sonderausstellung im Museum öffnet Mittwoch

Mit Aschenbecher und Pornoecke

Hameln. „Auf dem Boden der Tatsachen liegt eindeutig zu wenig Glitzer“ hat irgendwer mal gesagt. Das ist wohl so. Was für den Alltag stimmt, wendet sich im Kino ins Gegenteil: Glamour satt auf der Leinwand oder noch besser: ein tolles Date, das den Film vergessen macht. „Die meisten Assoziationen, die wir zum Kino haben, sind positiv“, sagt Museumsleiter Stefan Daberkow, dem der Aufbau der Sonderausstellung „Film ab! Kinoträume im Weserbergland“ selbst viel Spaß gemacht hat. Der Fokus liegt dabei auf zwei Themen: Hameln und Umgebung als Drehort und die Geschichte des Kinos vor Ort.

veröffentlicht am 04.08.2015 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 13:12 Uhr

270_008_7752347_hm210_Doro_0408.jpg
Dorothee Balzereit

Autor

Dorothee Balzereit Reporterin / ViaSaga zur Autorenseite


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt