weather-image
16°

Dewezet und Stadtsparkasse laden zu Hamelner Stadtgolf-Meisterschaften am 11. Mai ein

Minigolf in der Fußgängerzone

Hameln. Die Dewezet ist nicht nur zum Lesen da – auch beim Golfspielen nimmt sie neuerdings einen wichtigen Platz ein: Denn am Samstag, 11. Mai, wird die Zeitungsrolle zum Zielloch für Bälle, die Fußgängerzone zum (Mini-)Golfplatz und das Team mit den wenigsten Schlägen zum Sieger gekürt. Die ersten Hamelner Stadtgolf-Meisterschaften stehen an, initiiert und präsentiert von der Dewezet und der Stadtsparkasse Hameln.

veröffentlicht am 05.04.2013 um 21:00 Uhr
aktualisiert am 04.11.2016 um 07:41 Uhr

270_008_6311793_stadtgolf_101_0604.jpg
Karen Klages

Autor

Karen Klages Reporterin zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

„Das Konzept ist einfach“, sagt Julia Niemeyer, Geschäftsführerin der Deister- und Weserzeitung Verlagsgesellschaft und erklärt: „Stadtgolf ist eine Mischung aus Minigolf und dem traditionellen Golf. Die Distanzen zwischen Abschlag und Loch sind vergleichbar mit denen beim Minigolf.“ Doch das Ziel ist kein Loch: Vor der Stadtsparkasse steht zum Beispiel ein Sparschwein, in das die Spieler die Bälle hineinbefördern müssen.

An seiner Taktik, wie das gehen soll, tüftelt Alois Drube, Vorstandsvorsitzender der Stadtsparkasse Hameln, derzeit noch. „Es wird aber ein Spaß für alle Spieler und die teilnehmenden Geschäftsleute, die Bahnen und Zielobjekte in der Fußgängerzone aufstellen.“ 16 Bahnen werden in der Hamelner Innenstadt aufgebaut. Einen Caddie brauchen die Teilnehmer nicht: Die Schläger stehen an jeder Bahn bereit. Neben Zeitungsrolle und Sparschwein müssen die Bälle zum Beispiel auch in einem Auto versenkt werden.

Ein Spaß für Jung und Alt, denn antreten kann bei den Stadtgolf-Meisterschaften jeder. Dazu werden die Teams, bestehend aus mindestens zwei, maximal drei Spielern, in zwei Altersklassen eingeteilt: Kinder bis zwölf Jahre spielen in der Junioren-Liga um den Sieg, alle teilnehmenden Teams mit Mitspielern über 13 Jahre treten in der Senioren-Liga an. Das Team mit den wenigsten Schlägen gewinnt dann in seiner Klasse.

„Natürlich wird es am Abend eine Siegerehrung mit attraktiven Preisen geben“, freut sich Julia Niemeyer. „Rio – Die Band“ unterhält dabei die Besucher musikalisch. „Ein Event für die ganze Familie“, sagt Alois Drube, der sich zusammen mit Julia Niemeyer über zahlreiche Teilnehmer freut. Anmelden können sich Teams ab sofort mit dem Coupon aus der Dewezet (steht in dieser Ausgabe auf Seite 22).

Auch am Tag der Hamelner Stadtgolf-Meisterschaften, am Samstag, 11. Mai, ist noch eine Anmeldung möglich. Die Startgebühr beträgt pro Team fünf Euro, Junioren zahlen drei Euro. Jedes Team erhält nach der Anmeldung eine Startnummer und einen Laufzettel. Ausgerüstet mit einem Soft-Ball und einer Karte mit dem Golfparcours, bespielen sie dann die Bahnen – dabei spielt die Reihenfolge keine Rolle. Hauptsache, der Ball kommt in die Zeitung!

Der Ball muss diesmal in die Zeitungsrolle: Alois Drube, Vorstandsvorsitzender der Stadtsparkasse Hameln, und Julia Niemeyer, Geschäftsführerin der Deister- und Weserzeitung Verlagsgesellschaft, proben in der Hamelner Fußgängerzone für die Stadtgolf-Meisterschaften, die am Samstag,

11. Mai, stattfinden.kk



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt