weather-image
×

Millionen-Erpressung: Das Urteil steht fest

veröffentlicht am 24.04.2013 um 15:56 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:32 Uhr

Hameln/Hannover (ube). Das Schöffengericht des Amtsgerichts Hannover hat am Mittwoch den arbeitslosen Benno L. (62) aus Hameln und den Unternehmensberater Björn Wolfgang K. (42) aus Hofheim wegen gemeinschaftlicher versuchter Erpressung des Versicherungskonzern HDI zu je einem Jahr und neun Monaten Freiheitsstrafe verurteilt.

Die Strafe wird auf drei Jahre zur Bewährung ausgesetzt. Während dieser Zeit müssen die Verurteilten dem Aufsicht führenden Gericht „jeden Wechsel der Wohnung oder des Aufenthaltsorts anzeigen“. L. und K. wurde auferlegt, je 200 Stunden gemeinnützige Arbeit zu leisten, „damit die Strafe auch fühlbare Konsequenzen hat“, wie es Richter Dr. Michael Siegfried ausdrückte. Die Angeklagten tragen die Kosten des Verfahrens und müssen ihre Anwälte bezahlen.

Der ehemalige Bundesgrenzschützer Benno L. und der Ex-Versicherungsmakler Björn Wolfgang K. hatten vor Gericht ein umfassendes Geständnis abgelegt und alle Vorwürfe der Staatsanwaltschaft eingeräumt. Damit steht fest: Die Angeklagten haben den Versicherer HDI, eine Tochter der Talanx AG, „mit einem vermeintlichen Datenleck“ unter Druck gesetzt. Ihr Plan war es, 1,2 Millionen Euro zu kassieren. Benno L. hat gedroht, die Öffentlichkeit zu informieren, sollte der Konzern die Summe nicht auszahlen. Möglicherweise wollten die Männer sogar noch mehr Geld erpressen. Das geht aus einem Vernehmungsprotokoll der Polizei hervor, das vom Richter verlesen wurde.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige

Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

Immobilien mieten

Immobilien kaufen

Anzeige
Anzeige
Kontakt
Redaktion
E-Mail: redaktion@dewezet.de
Telefon: 05151 - 200 420/432
Anzeigen
Anzeigen (Online): Online-Service-Center
Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
Abo-Service
Abo-Service (Online): Online-Service-Center
Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt