weather-image
Rund 800 Haushalte im Landkreis werden befragt

Mikrozensus: Kleine Volkszählung gestartet

Hameln/ Weserbergland. Rund 800 Haushalte im Landkreis werden in diesem Jahr zu ihrer wirtschaftlichen und sozialen Lage befragt. Schwerpunkt der „kleinen Volkszählung“ ist 2016 unter anderem das Pendlerverhalten von Erwerbstätigen, Schülern und Studenten.

veröffentlicht am 01.02.2016 um 19:10 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 20:41 Uhr

270_008_7828321_hm201_Dana_0202.jpg

Autor:

Andreas Timphaus
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Hameln/Weserbergland. In den vergangenen Tagen haben einige Einwohner in Hameln und dem Landkreis wieder Post vom Landesamt für Statistik erhalten. Die Statistiker führen über das ganze Jahr verteilt den Mikrozensus durch. Zu ihrer wirtschaftlichen und sozialen Lage werden in diesem Jahr rund 800 Haushalte im Landkreis befragt. Sie wurden per Zufallsprinzip ausgewählt. Landesweit sind es rund 38 000 Haushalte. „Im Mikrozensus sind jährlich ein Prozent der Haushalte auskunftspflichtig“, teilt Sprecherin Kathleen Driefert vom Landesamt für Statistik mit. Im Landkreis werden insgesamt vier Interviewer unterwegs sein.

Schwerpunkt liegt

diesmal auf dem Pendlerverhalten

Schwerpunkt der „kleinen Volkszählung“ ist 2016 unter anderem das Pendlerverhalten von Erwerbstätigen, Schülern und Studenten: Welche Verkehrsmittel nutzen sie? Wie weit fahren sie? Und wie lange dauert der Weg zur Schule oder zur Arbeit? Zudem beschäftigt sich der Mikrozensus in diesem Jahr mit dem Arbeitsmarkteintritt junger Menschen.

In Niedersachsen setzt das Landesamt für Statistik 160 Interviewer ein. Sie werden ihren Besuch schriftlich ankündigen und sich ausweisen, betont Driefert. Außer einem persönlichen Gespräch bestehe auch die Möglichkeit, die Fragen schriftlich oder per Telefoninterview zu beantworten. Alle Angaben würden streng geheim gehalten und nur für statistische Zwecke verwendet, führt die Pressesprecherin an. Für den überwiegenden Teil der Fragen bestehe Auskunftspflicht, auf freiwillig zu beantwortende Fragen werde gesondert hingewiesen.

Nach Abschluss der Befragungen werden die Daten dem Statistischen Bundesamt (Destatis) zur Aufbereitung zur Verfügung gestellt. Das Destatis veröffentlicht die Ergebnisse für Deutschland und die einzelnen Bundesländer. „In Niedersachsen veröffentlichen wir ausgewählte Ergebnisse zum Beispiel auf unserer Internetseite, erstellen statistische Berichte oder veröffentlichen Ergebnisse im Rahmen einer Pressemitteilung oder eines Artikels in unserem statistischen Monatsheft“, erklärt Driefert.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt