weather-image
22°

Mieter bewerten Stadt-Galerie: Platz 145 von 214 Einkaufszentren

veröffentlicht am 27.09.2012 um 15:13 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:33 Uhr

Stadt-Galerie Hameln

Hameln (mafi). Die Größe der „Stad-Galerie“ sorgte vor dem Bau des Shopping-Centers im Herzen Hamelns für viel Diskussionsstoff. Nun gibt eine Studie dem Hamburger Investor ECE recht: Je größer der Einkaufspalast ist, desto besser laufen die Geschäfte.

19 000 Quadratmetern Verkaufsfläche und knapp 100 Geschäfte umfasst die Stadt-Galerie am Pferdemarkt. Der Investor ECE hatte argumentiert, die Größe des Hauses sei wichtig für den Zulauf und damit die Wirtschaftlichkeit. Das sieht auch der „Shoppingcenter Performance Report 2012“ so, den die „Immobilien-Zeitung“ veröffentlicht hat. Mit der „wirtschaftlichen Performance“ in der Stadt-Galerie Hameln sind die befragten Mieter „zufrieden“ (Note 3,05), aber nicht begeistert. Das bedeutet Rang 145 von bundesweit 214 bewerteten Einkaufszentren.

Wie die anderen Shopping-Center in Abhängigkeit ihrer Größe bewertet wurden sowie ein Statement von Susanne Schubert, Center-Managerin der Stadt-Galerie, lesen Sie in der Dewezet.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?