weather-image
10°
×

Meteorologen raten das Haus nicht zu verlassen. Müssen Schüler trotzdem zur Schule?

veröffentlicht am 30.01.2012 um 15:56 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:34 Uhr

Hameln (ube). Meteorologen warnen in den nächsten Tagen vor Extremfrost. Der Deutsche Wetterdienst rät laut dpa sogar dazu, das Haus ab Mitte der Woche nur noch zu verlassen, wenn es sein muss. Die Landkreisbehörde sieht aber keinen Anlass dafür, schulfrei zu geben.

„Wenn es minus 15 Grad kalt ist und dazu ein scharfer Ostwind weht, wird der Unterricht trotzdem stattfinden“, sagt Sandra Lummitsch vom Landkreis Hameln-Pyrmont auf Anfrage der Dewezet. Aus Sicht der Behörde zeichne sich für Schüler derzeit „keine wirkliche Gefahrenlage“ ab, denn: „Die Busse sind beheizt, die Schulen auch“, sagt Lummitsch. Eltern könnten letztlich aber selbst entscheiden, ob sie ihre Kinder zur Schule schicken oder nicht.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige