weather-image

Gute Resonanz: Video-Porträts über Heimtiere auf www.dewezet.de lösen Ansturm auf Tierheim aus

„Meine Katze redet quasi so viel wie eine Frau“

Hameln. Der treue Hundeblick oder das gemütliche Schnurren einer Katze lassen eigentlich jedes Tierbesitzer-Herz höherschlagen. Besonders dann, wenn das tierische Familienmitglied noch ganz neu ist. Ein frisch gebackener Katzenpapa ist auch Walter Schneider. Der Rentner aus Fischbeck ist begeistert: „Endlich ist jemand da, mit dem ich reden kann, auch wenn es eigentlich nur Unfug ist, was ich da erzähle.“ Auf „Miss Mann“ sind Schneider und seine Frau durch die Kategorie „Wer will mich“ in der Dewezet aufmerksam geworden. „Meine Frau und ich haben das Bild in der Zeitung gesehen und sind spontan nach dem Einkaufen zum Tierheim gefahren.“ Seit diesem Tag hat die Katze ein Zuhause und viele neue Lieblingsplätze gefunden: „Oft sitzt sie unterm Esszimmertisch auf einem Stuhl, wenn die Tischdecke darüber hängt.“ Schon beim Besuch im Tierheim sei es Liebe auf den ersten Blick gewesen, beschreibt Schneider das erste Treffen. „Die Katze kam sofort auf uns zu. Vorher war noch eine Mutter mit Kind da. Aber da hatte ‚Misses‘ wohl ein bisschen Angst.“ Neben den Schneiders und der jungen Mutter hätten sich noch viele andere die lebhafte Katze angeguckt. Solch hohe Resonanz sei eigentlich ungewöhnlich, meint Tierheimleiterin Claudia Gebhardt: „Normalerweise gibt es so einen großen Ansturm nur, wenn es sich um spezielle Rassen handelt, also zum Beispiel Perser.“

veröffentlicht am 27.03.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 12.11.2016 um 05:21 Uhr

Mathias Linder filmt für www.dewezet.de die Hunde und Katzen, di

Autor:

Julian Mau
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Video-Porträts locken Familien ins Tierheim

Den Ansturm auf das Tierheim erklärt sie sich mit den neuen Video-Porträts über die Vierbeiner, die ergänzend zu „Wer will mich?“ im Videobereich auf www.dewezet.de angeboten werden. „Es ist natürlich etwas anderes, wenn man die Tiere auch in Aktion sieht und nicht nur auf einem Foto.“ Seit es die Tiervideos gibt, stehen viele Familien im Tierheim Schlange. „Viele muss ich dann enttäuschen, dass das Tier bereits vergeben ist. Aber wir haben ja auch noch andere Hunde und Katzen, die ein Zuhause suchen.“

Nach verschiedenen Kriterien wählt Gebhardt die Hunde und Katzen aus, die in der Dewezet erscheinen sollen: „Es sind Tiere, die aufgrund ihrer Rasse schwer zu vermitteln oder die schlichtweg nicht so attraktiv sind wie andere.“ Manchmal seien es aber auch Tiere, die sich nach einem richtigen Zuhause mit einer Familie sehnen und sich im Tierheim nicht wirklich wohlfühlen, wie zum Beispiel bei der kleinen Katzendame Lilly, die jetzt Mohrchen heißt. Nach dem Aufruf in der Dewezet hat sie ein neues Zuhause bei der Familie Förster in Hameln gefunden: „Morchen ist ein sehr kommunikatives Tier. Sie miaut in allen Variationen. Die Katze redet quasi so viel wie eine Frau“, beschreibt Rolf Förster das neue Familienmitglied. Ein paar Probleme gebe es aber noch: „Unser Kater Basti und Mohrchen müssen sich noch etwas miteinander arrangieren. Aber es wird schon besser.“

Es gebe aber auch Fälle, bei denen es nicht besser würde, so Gebhardt: „Diese Tiere müssen dann leider zurückgebracht werden.“ So erging es auch dem tauben Copo. Die anderen Katzen seien mit dem Hund nicht klargekommen. Der Pekinese musste wieder ins Tierheim. Er und viele andere Vierbeiner warten im Tierheim Hameln auf ein liebevolles neues Zuhause. Zum Beispiel auch der temperamentvolle Lucky aus Portugal.

Walter Schneider zusammen mit seinem neuen Familienmitglied „Miss Mann“, die ihrem Namen aufgrund der Liebe zur Literatenfamilien Mann des Herrchens hat.

Fotos: Wal



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt