weather-image
29°
Kostümtrubel bei Tivi’s Märchenspiel / 100 Darsteller studieren dieses Jahr den gestiefelten Kater ein

„Mein Fell ist zu eng“, beschwert sich Maus Moritz

Hameln (sto). Gewusel hier, Gewusel dort. Kleider, Hosen, Röcke und Blusen liegen verstreut auf Stühlen und Tischen. Die wenigen Teile, die gerade noch ordentlich an einem Kleiderständer hingen, sind bald vergriffen – geschnappt von eiligen Kinderhänden. In Windeseile schlüpfen die dazugehörenden Mädchen und Jungen in ihre erbeutete Kleidung und werden zu Fledermäusen, Bauernkindern und Mäusen.

veröffentlicht am 16.07.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 05.11.2016 um 23:41 Uhr

270_008_5645950_hm203_1407.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

„Mein Ohr ist locker“, ruft eine Fledermaus. „Mein Fell ist zu eng. Es geht oben nicht zu“, beschwert sich Maus Moritz. Mit der Lösung des „hautengen“ Problems wird das Schneidereiteam beauftragt, das im Zimmer nebenan mit Nadel und Faden auf seinen Einsatz wartet. Auch der Riss im Fledermausohr wird dort behoben. Jeder ist auf seine Art beschäftigt. Was auf den ersten Blick aussieht wie ein Tohuwabohu, ist nichts anderes als der übliche Kostümtrubel bei „Tivi’s Märchenspiel“.

Eingekleidet werden müssen rund 100 Darsteller im Alter von sechs bis 30 Jahren. In diesem Jahr dreht sich bei der Laienspielschar alles um den berühmten schlauen Kater, dessen Markenzeichen rote Stiefel sind. Das Märchen der Brüder Grimm „Der gestiefelte Kater“ wurde ausgewählt für die traditionellen Weihnachtsaufführungen im Theater Hameln. Sie werden gezeigt vom 14. bis 18. Dezember. Der Kartenvorverkauf beginnt nach den Sommerferien am Montag, 3. September, unter der Telefonnummer 0174/3638298.

Die Rollen und die Kostüme sind verteilt. „Tivi’s kann nun beruhigt in die Sommerferien gehen“, atmet Spielleiterin Simone Berg erleichtert auf. Bei ihrer Spielleitung wird sie diesmal unterstützt von Liddy Janus (16) und Lena Engelmann (17).

Zum Inhalt des Märchens: Es war einmal ein alter Müller, der hatte drei Söhne, seine Mühle, einen Esel und einen Kater, den nach dem Tod des Vaters der jüngste Sohn erbte. Als sich herausstellte, dass der Kater sprechen konnte und sehr schlau war, ließ der mittellose Müllersohn von seinem letzten Geld ein Paar rote Stiefel für ihn anfertigen. In diesen schaffte es der listige Kater, aus seinem armen Herren einen reichen Grafen zu machen, dem der König seine Tochter zur Frau gab.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare