weather-image
11°
×

Mehrheitsgruppe reagiert mit Fragenkatalog auf Bürgerentscheid

veröffentlicht am 21.04.2009 um 18:15 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:37 Uhr

„Das Pflaster ist sichtbarer Teil der Fußgängerzone und war bislang immer Thema. Wir haben unsere Lehren gezogen und wollen den Bürger bei der weiteren Planung beispielsweise über Workshops mehr mitnehmen“, erklärt Ursula Wehrmann (Grüne). „Wir wollen den Beweis, dass das Pflaster nicht wiederverwertbar ist, um den Kritikern den Wind aus den Segeln nehmen“, unterstreicht Hans Wilhelm Güsgen (FDP). Und für SPD-Fraktionschef und Gruppensprecher Uwe Schormann spielt der Zeitfaktor eine Rolle: „Die Verwaltung ist mit der Umsetzung des Konjunkturpaktes beschäftigt. Wir aber wollen vorwärts und zur Ausschreibung kommen.“



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt