weather-image
Anzahl der gemeldeten Hunde in Niedersachsen und Hameln steigt

Mehr Hunde in Hameln

HAMELN. Der Hamelner als solcher scheint auf den ersten Blick nicht sonderlich hundeverliebt zu sein: Gerade einmal 0,05 Hunde pro Kopf hält er sich – alle anderen Nachbarkommunen weisen einen höheren Hund-pro-Kopf-Wert aus. Im Niedersachsentrend liegt Hameln dennoch: Die Anzahl der Hunde in den Haushalten ist nämlich im Laufe der vergangenen Jahre gestiegen, wenn auch in Hameln marginal, und, um bei der Wahrheit zu bleiben: Gestiegen ist die Anzahl der registrierten Hunde.

veröffentlicht am 11.04.2017 um 15:11 Uhr
aktualisiert am 11.04.2017 um 18:50 Uhr

Treuer Freund: Der Hund ist der Deutschen zweitliebstes Haustier – an Nummer eins steht die Katze. Foto: jch
Birte Hansen

Autor

Birte Hansen-Höche Reporterin zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Denn wie viele Hunde tatsächlich in Deutschlands Städten unterwegs sind, lässt sich nicht sagen, Stichwort: Dunkelziffer an nicht gemeldeten Hunden.

Derzeit sind 2927 bei der Stadt Hameln gemeldet – 48 mehr als im Vorjahr. Kontinuierlich gesunken ist seit 2013 die Anzahl der Ersthunde: 10 weniger als vor drei Jahren, nämlich 2630, lebten im vergangenen Jahr in Hameln. Deutschlandweit herrscht die gleiche Tendenz: 8,3 Millionen Einzelhunde waren es 2013 im Vergleich zu 7,86 Millionen Hunden im vergangenen Jahr. Auch die Anzahl der Dritthunde ist in Hameln gesunken: Von 24 auf 20. Der Trend geht offenbar zum Zweithund: Deren Anzahl ist innerhalb von vier Jahren um 28 auf 229 gestiegen.

Jeder neu gemeldete Hund lässt die Stadtkasse ein bisschen lauter klingeln. Das Hundesteueraufkommen in Hameln ist 2013 bis 2016 um ein Drittel auf 321 900 Euro gestiegen. Vielleicht könnte noch mehr Geld eingenommen werden, wenn die Hamelner Stadtverwaltung es so machte wie deren Kollegen kürzlich in Osterode/Harz oder vor einigen Jahren in Göttingen: In der Universitätsstadt waren nach entsprechenden Hinweisen per Post durch die Stadt 300 Hunde mehr angemeldet worden.

Auch in Alfeld erhöhte sich die Zahl der registrierten Hunde sprunghaft, nachdem ein professioneller Hunde-Aufspürer angekündigt worden war. In Hameln sieht man „zurzeit keine Veranlassung, eine groß angelegte Prüfung durchzuführen“, erklärt Janine Hermann, Sprecherin der Verwaltung.

Am beliebtesten sind Mischlinge – gefolgt von Labradoren und Jack Russell Terriern.

Die am häufigsten gehaltenen Rassen in Niedersachsen (und auch in Hameln) sind übrigens: der ein bisschen von diesem und ein bisschen von jenem und jenem enthält – der Mischling, gefolgt von Labrador Retrievern, Jack Russell Terrier und Golden Retriever.

Viel Hund, viel Ärger über viel Dreck und beseitigungsresistente Hundebesitzer – um dem etwas entgegenzusetzen, wird Hamelner Hundehaltern das Leben seit einigen Jahren leichter gemacht: Sie können sich Plastikbeutel für Hundehaufen unentgeltlich im Rathaus abholen und sich an stadtweit 29 „Beutelspendern“ bedienen; 13 davon stehen in der Kernstadt. 3000 Euro für die Beutel lässt sich die Verwaltung diesen Service jährlich kosten. Hinzu kommen 70 bis 100 Euro für die Anschaffung eines Beutelspenders.

Für 14 Beutelspender haben sich Paten gefunden, die sicherstellen, dass immer Beutel griffbereit sind. Die Tüten dafür werden von der Stadt Hameln gestellt. Bedingung für weitere Spender sind laut Janine Hermann zum einen, dass sich ein Pate dafür findet und zum anderen, dass ein Mülleimer in der Nähe ist. Zusätzliche Mülleimer würden dafür nicht aufgestellt.

Abgesehen von 108 Euro Hundesteuer pro Jahr für den ersten Hund in Hameln, kommen auf Hundehalter im Laufe des Lebens ihrer besten Freunde zwischen 12 000 bis 17 000 Euro inklusive Anschaffungskosten zu – Grenze nach oben offen: Als teuerstes Hundehalsband der Welt gilt ein mit 1600 Diamanten verziertes für 2,4 Millionen Euro.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare