weather-image
×

McAllister Gast bei Eröffnungsfeier des Museums

veröffentlicht am 13.12.2011 um 12:51 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:34 Uhr

Hameln (red). Nach dreijähriger Bauzeit wurde das Hamelner Museum heute Nachmittag mit einem offiziellen Festakt wieder eröffnet. Der Umbau des Museums hat 4,2 Millionen Euro gekostet. Zwei Millionen davon wurden vom Land Niedersachsen und der EU getragen. Daher nahmen auch Ministerpräsident David McAllister (CDU) und Kulturministerin Johanna Wanka (CDU) an der Eröffnung teil, die in der Marktkirche stattfand.

Gepredigt wurde dort natürlich nicht, wohl aber gewürdigt, gelobt und gedankt. Den zahlreichen Förderern zum Beispiel, die den Umbau überhaupt möglich gemacht haben, vorneweg: dem Land Niedersachsen. Die dröge Definition inklusive zahlreicher Kriterien des Internationalen Museumsrates zugrunde gelegt, subsumierte McAllister in bester Juristenmanier: „Es ist wohl ein richtiges Museum“, was da in Hameln entstanden ist. Bereits die Vorbereitung auf die Eröffnung habe ihn neugierig gemacht, „das Museum wirklich zu besuchen“.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige