weather-image
13°
Letzter Tag an der Heinrich-Kielhorn-Schule / Von der Schulbank in die Werkstatt der Paritätischen

„Marvin ist einer, der sich einsetzt“

Hameln. „Geben Sie mal her, ich trag das schon“, sagt Marvin, schnappt sich die Wasserflaschen, mit denen sich die pädagogische Mitarbeiterin Marlies Wrahner abschleppt, und trägt alles in den Aufenthaltsraum. „Marvin ist einer, der sich einsetzt“, beschreibt ein Mitschüler den 18-Jährigen. Marvin Westermann hat heute zusammen mit seinen sieben Klassenkameraden aus dem zwölften Jahrgang der Hamelner Heinrich-Kielhorn-Schule seinen allerletzten Schultag. Und im Prinzip läuft auch heute alles wie sonst auch. Einziger Unterschied: Statt eines Notenzeugnisses bekommt Marvin an diesem Tag ein Abschlusszeugnis in schriftlicher Form. In dem werden seine Stärken und Schwächen ausführlich dargestellt. Und Stärken hat der junge Mann, der seit der neunten Klasse die „Förderschule Geistige Entwicklung“ an der Süntelstraße besucht, jede Menge.

veröffentlicht am 22.06.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 03.11.2016 um 18:41 Uhr

270_008_6428488_hm502_2206_1_.jpg

Autor:

VON ERNST AUGUST WOLF
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

„Ich bewundere, dass er sehr ehrgeizig ist“, berichtet der gleichaltrige David. „Er ist stark und setzt sich für Schwache ein.“ Marvin sei einer, der vermitteln könne, wenn andere Stress miteinander hätten. „Wenn mal Streit ist, dann kommt Marvin als Schlichter“, sagt David. Und der ein Jahr jüngere Adrian findet: „Er macht seinen Job als Klassensprecher sehr gut.“ Doch auch in der Freizeit scheint Adrian Marvin zu bewundern: „Er kann ganz toll klettern und ,Phase 10‘ spielen.“

Als Adrian das sagt, muss Marvin lachen. Denn bei dem Kartenspiel ,Phase 10‘ kommt es aufs Rechnen an, und das kann er sehr gut. „Stimmt, ich zocke die regelmäßig ab“, sagt er und grinst fröhlich.

Marvin ist auch Mitglied im Schulvorstand der Heinrich-Kielhorn-Schule. „Da geht‘s meist um Geld“, erklärt er, als er zügig seinen Namen an die Tafel schreibt. Wie aus der Pistole geschossen kommt dabei seine Antwort auf die Frage nach der Lieblingsbeschäftigung. „Fußball.“ Auch seine Freunde bestätigen, dass Marvin ein richtiger Fußballnarr ist. Derzeit spielt er in Osterwald im Verein.

Und die Zukunft? „In der nächsten Woche mache ich beim Arbeitsamt einen Test. Mal sehen“, sagt Marvin, der erst einmal von der Schule in die Werkstatt der Paritätischen Gesellschaft Behindertenhilfe nach Rohrsen wechselt. Die Richtung ist für Marvin jedoch schon klar: „Am besten was mit Metall“, wünscht er sich von seinem späteren Beruf.

„Dort sind die Jungs gut aufgehoben“, erklärt Marlies Wrahner. „Unsere Schülerinnen und Schüler haben ganz unterschiedliche geistige und körperliche Einschränkungen. Sie brauchen unsere Fürsorge und unseren Schutz.“ Die Werkstatt, so Wrahner, biete da viele ausgezeichnete Möglichkeiten.

„Auch Marvin braucht einen Halt“, so die 53-Jährige, die seit 1992 als pädagogische Mitarbeiterin an der Heinrich-Kielhorn-Schule arbeitet. Auch wenn sie froh ist, dass Marvin dort unterkommt, schwingt ein bisschen Wehmut an diesem Tag mit. „Ja, ich bin traurig, wenn sie gehen. Ein bisschen sind es schon meine Kinder, wegen der langen Zeit, die wir zusammen waren“, seufzt sie. Bei ihrer Arbeit käme es auf die richtige Mischung von Distanz und liebevoller Konsequenz an, sagt Wrahner.

Marvin und seine Freunde Torben, David, Adrian und all die anderen wollen und werden sich nicht aus den Augen verlieren. Aber die Vorfreude auf das Neue, das Unbekannte, die ist ihnen trotzdem anzumerken.

Ist ehrgeizig und setzt sich für Schwache ein: Marvin aus der Heinrich-Kielhorn-Schule.eaw



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare