weather-image
14°
Schaurige Tierschau macht Station in der Rattenfänger-Halle

Manche sind wahre Giftspritzen

Hameln (red). Die Gabunviper ist zirka 40 Pfund schwer und knapp zwei Meter lang. Sie ist die größte Vertreterin ihrer Art. Ihre fünf Zentimeter langen Giftzähne und 2000 Milligramm Gift in ihren Drüsen machen sie zur gefährlichsten Giftschlange Afrikas. Sie und viele ihrer Kolleginnen geben sich schon bald die Ehre in der Hamelner Rattenfänger-Halle. Dort macht am Sonntag, 14. März, die Reptilienausstellung der Schlangenfarm Natrix Station. Als ein weiteres Schmuckstück der Sammlung gilt etwa ein 14 Jahre alter grüner Leguan der roten Farbform, der wie ein kleiner Dinosaurier anmutet. Manchen Gruselschauer dürften – wenn auch hinter Sicherheitsglas gehalten – die Vogelspinnen auslösen. Ihre Giftigkeit werde aber meist überschätzt, heißt es vom Veranstalter. Die Ausstellung ist von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

veröffentlicht am 04.03.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 10.11.2016 um 16:41 Uhr

270_008_4256888_hm204_0503.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Mit der Gabunviper ist nicht gut Kirschen essen., Foto: Wikimedia



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare