weather-image
11°
×

Mammografie: Der "tägliche Eiertanz" bleibt

veröffentlicht am 21.06.2011 um 14:52 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:35 Uhr

Hameln (CK). Es war ein hartes Ringen fast bis zur letzten Sekunde, doch das Ergebnis stellt Tausende Brustkrebspatientinnen immerhin zufrieden: Im Brustzentrum am Sana Klinikum ist die senologische Ambulanz ab Montag, 27. Juni, wieder geöffnet. Ein niedergelassener Radiologe, der mit Hinweis auf die gültige Rechtslage und die Bestimmungen der Kassenärztlichen Vereinigung Niedersachsen (KVN) dagegen angegangen war, hat gestern morgen seinen Widerspruch zurückgezogen. Damit ist der Zugang zu den spezialisierten Ärztinnen des Brustzentrums im Bereich der Mammografiediagnostik auch für Kassenpatientinnen wieder möglich.

Erstritten hat dies nicht zuletzt eine Patienteninitiative unter Federführung von Gisela Hölscher, die mehr als 3000 Protestunterschriften gesammelt hatte mit dem Ziel, eine „Behandlung aus einer Hand“ beibehalten zu können. „Ohne diesen Druck wäre das jetzt erzielte Ergebnis kaum möglich gewesen“, glaubt Landrat Rüdiger Butte, der sich in seiner Funktion als Vertreter des Sana-Gesellschafters Landkreis in die zähen Verhandlungen eingeschaltet hatte.

„Es waren aufregende Gespräche, damit das Brustzentrum in seiner jetzigen Form weiter bestehen kann. Und es ist eine wichtige Entscheidung für betroffene Frauen in einer so schwierigen Lebensphase“, bestätigt Sana-Geschäftsführer Dr. Ralf Paland. Jetzt müsse der gesamte Prozess so organisiert werden, dass die Interessen der Patientinnen wieder berücksichtig werden könnten Allzu großen Optimismus aber dämpfte Paland: „Wir haben seitens der KVN nicht mehr die ursprüngliche Ermächtigung für Mammografien, wenngleich auch Befundung und persönliche Untersuchung in der bisherigen Form von den entsprechenden Ärztinnen durchgeführt werden können“, gibt er unumwunden zu. Am Prozess für die betroffenen Frauen werde sich aber nichts ändern. „Also haben wir doch nicht die Altregelung“, monierte Gisela Hölscher.
 In der Tat kann diese seit rund 30 Jahren bestehende Altregelung, gegen die sich der niedergelassene Radiologe jetzt gewandt hatte, stets aufs Neue widerrufen werde, denn sie gilt lediglich für zwei Jahre. Chefarzt Dr. Thomas Noesselt immerhin glaubt, dass die Frauen ihr wesentliches Ziel erreicht haben: „Es ging um die Mammografie als Kern der Abklärung, also um indizierte Untersuchungen von Verdachtsfällen. Die sind jetzt wieder im Brustzentrum möglich.“ Die eigentliche Nachsorge allerdings – das räumte auch der Chef der Frauenklinik ein – bleibe als „Hausaufgabe“ bestehen. Noesselt: „Wir versuchen, einen Weg zu finden, um das ermächtigungsfrei machen zu können. Das Ziel ist eine tragfähige Lösung.“

Diese Ermächtigung seitens der KVN scheint ein schwieriges Thema zu sein. „Die senologische Ambulanz ist eine wesentliche Säule unseres Leistungsangebots, aber es ist jeden Tag ein regelrechter Eiertanz, um die Ausgewogenheit aller Interessen zu erreichen“, bestätigt Paland. „Es waren dicke Bretter, die da gebohrt werden mussten, aber wir haben ein Ergebnis, dass sowohl der Landkreis als auch das Krankenhaus und nicht zuletzt die Frauen wollten“, so der Landrat, der die Situation jetzt für „weitgehend bereinigt“ hält, auch wenn das Grundsatzproblem bleibe. Nicht zuletzt deshalb will er in dieser Sache auch den Bundesgesundheitsminister anschreiben.

„Wir haben in mehr als einem Jahrzehnt ein auch in der Realität vorbildliches Brustzentrum aufgebaut, in dessen medizinischer Betreuung sich inzwischen mehr als 10 000 Frauen befinden“, macht Noesselt die Anstrengungen seines Teams deutlich, Betroffenen eine Behandlung aus einem Guss zu ermöglichen. Aber auch er hält die Zeit „reif für Veränderungen“, was die finanziellen Regelungen betrifft.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige

Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

Immobilien mieten

Immobilien kaufen

Anzeige
Anzeige