weather-image
Neues „Drehbuch“ vereint Rattenfänger und Stadtmusikanten

Märchenhafte Sage – sagenhaftes Märchen

HAMELN. Die Sage vom Rattenfänger und das Märchen der Bremer Stadtmusikanten sind weltbekannt – ein neues Kinderbuch, das im BDS-Verlag des Bremer Klaus Stute erscheint, vereint die beiden Geschichten.

veröffentlicht am 25.04.2017 um 20:02 Uhr

270_0900_42007_hm333_2604_sop.jpg

Autor:

Sophie Sommer
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Es heißt zwar Drehbuch, hat aber nichts mit Filmen zu tun“, sagt Stute. Denn wenn man mit dem Lesen der Rattenfänger-Saga beginnt, muss man nach 16 Seiten, also genau der Hälfte, das Buch wenden. Blättert man es nun von der anderen Seite auf, dreht sich alles um die tierischen Musiker aus Bremen. Stute ist Märchenliebhaber, veröffentlicht seit über 20 Jahren Malbücher, Postkarten und Aufkleber.

„Bremen und Hameln sind die einzigen Städte in Deutschland mit einem bekannten Märchen oder einer berühmten Saga“, so Stute. Deshalb ist er seit zehn Jahren regelmäßig in Hameln zu Besuch. Wenn es nach Stute geht, könnten die beiden Städte an der Weser enger zusammenarbeiten: „Wir sollten den Rattenfänger einfach mal mit seiner Flöte durch Bremen schicken. Dann sammelt er dort die ganzen Menschen ein und bringt sie nach Hameln. Und schon sind hier genug Touristen.“

Die Hamburgerin Eva Maria Johannsen, mit der Stute seit rund 20 Jahren zusammenarbeitet, hat das neue Drehbuch illustriert. Um Sage und Märchen auf 16 Seiten erzählen zu können, musste sie die grimmschen Originale kürzen. Zudem fehlte Johannsen bei der Rattenfänger-Saga offenbar das Happy End: Sie erzählt nun von jenen tröstlichen Gerüchten, dass der Rattenfänger die Kinder lediglich durch die Berge führte und sie fortan „ein glückliches Leben lebten.“


Info:Das Drehbuch „Die Bremer Stadmusikanten/Der Rattenfänger von Hameln“ wird nun für 9,95 Euro in den Hamelner Buchhandlungen verkauft.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare