weather-image
33°
Vorzeitiger Wechsel nach Hildesheim ist vom Tisch

Lippmann bleibt in Hameln

Hameln. Die Zeit des Spekulierens ist vorbei: Gestern benannte die Landesregierung die Leiter für die vier neuen Ämter für regionale Landesentwicklung – Hamelns Oberbürgermeisterin Susanne Lippmann ist nicht dabei. Die OB war als Landesbeauftragte in Hildesheim für den Bereich „Leine-Weser“ im Gespräch, zu dem auch Hameln-Pyrmont gehört. Diesen Job wird nun Karin Beckmann aus Burgwedel übernehmen.

veröffentlicht am 11.12.2013 um 12:00 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 12:21 Uhr

Frank Henke

Autor

Frank Henke Redaktionsleiter zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Die 52-jährige Lippmann wollte sich auch gestern nicht zu ihrem möglichen Interesse an der neu geschaffenen Stelle äußern: Sie habe „nicht die Absicht, Gerüchte zu kommentieren“, ließ sie mitteilen. Bezüglich ihrer Zukunftsplanung verwies sie auf ihre Aussagen aus dem Oktober. Damals hatte sie angekündigt, im kommenden Jahr nicht erneut kandidieren zu wollen. Sie hatte bei dieser Gelegenheit betont, sie freue sich auf die verbleibende Zeit als Oberbürgermeisterin. Ihre Amtszeit endet am 31. Oktober 2014. Sie hatte damals jedoch auch gesagt: „Ich werde alle Angebote sorgfältig prüfen.“

Aus der Landeshauptstadt ist nun zu hören, Lippmann habe die Stelle als Landesbeauftragte selbst abgelehnt. „Auf so eine Stelle bewirbt man sich nicht, man wird angesprochen“, sagte gestern der heimische SPD-Landtagsabgeordnete Ulrich Watermann. Nach Gesprächen habe Lippmann jedoch „ziemlich bald“ signalisiert, dass der Posten für sie nicht in Frage käme.

Die Landesbeauftragten sollen bereits zum 1. Januar 2014 ihre Arbeit aufnehmen. Hätte sich Lippmann so frühzeitig aus Hameln verabschiedet, wäre wohl auch der beschlossene Wahltermin – der 25. Mai – fraglich gewesen. Seit gestern sind diese Überlegungen vom Tisch.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare