weather-image
21°

Unternehmen aus Ostfriesland hat den Zuschlag für den Abriss bekommen

Linsingen-Kaserne: Abbruch ohne Otto

Wenn der Abriss der Linsingen-Kaserne beginnt, ist es kein Unternehmen aus dem Weserbergland, das seine Bagger losschickt. „Preis“ – das war das einzige Zuschlagskriterium in den Ausschreibungsunterlagen, anhand dessen das Unternehmen die Fläche planmachen wird. Das Hamelner Abbruchunternehmen Otto hat das Nachsehen, der Wettbewerber Freimuth aus Bülkau (Landkreis Cuxhaven) legt am Montag los.

veröffentlicht am 01.09.2019 um 10:00 Uhr
aktualisiert am 02.09.2019 um 16:42 Uhr

340 000 Kubikmeter Fläche sollen bis Juni 2020 abgerissen sein – kurze Zeit später erfolgt die Ausschreibung für die Gestaltung des Quartiersparks. Foto: DANA
Birte Hansen

Autor

Birte Hansen-Höche Reporterin zur Autorenseite


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?