weather-image
14°
×

Linke verzichtet auf OB-Kandidaten

veröffentlicht am 07.04.2014 um 17:38 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:31 Uhr

Hameln (hW). Die Partei „Die Linke“ verzichtet bei der Oberbürgermeisterwahl in Hameln auf einen eigenen Kandidaten. Das hat der Kreisverband jetzt bei einer Mitgliederversammlung beschlossen. Den drei Bewerbern um den Chefsessel im Rathaus der Rattenfängerstadt (Anke Blume, FDP; Claudio Griese, CDU; Ralf Wilde, SPD) ist ein Fragenkatalog übersendet worden.

„Indem wir die Kandidaten nach ihren Standpunkten zu den aus unserer Sicht wesentlichen kommunalen und sozialen Themen befragen, wollen wir eine höchstmögliche Transparenz für die Bürgerinnen und Bürger gewährleisten“, erläutert Peter Kurbjuweit. Ob die Partei eine Empfehlung für einen der drei Bewerber aussprechen wird, lässt der Hamelner Ratsherr der Linken noch offen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

Immobilien mieten

Immobilien kaufen

Anzeige
Anzeige
Kontakt
Redaktion
E-Mail: redaktion@dewezet.de
Telefon: 05151 - 200 420/432
Anzeigen
Anzeigen (Online): Online-Service-Center
Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
Abo-Service
Abo-Service (Online): Online-Service-Center
Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt