weather-image

Zankapfel Weihnachtsbeleuchtung: Nicht alle Händler wollen Beitrag leisten / Stadtmarketing zahlt drauf

Licht an – eine „Frage der Solidarität“

Hameln. „Es gibt gute Jahre und es gibt schlechte – dieses Jahr ist ein schlechtes.“ Für die Weihnachtsbeleuchtung in der Fußgängerzone wollen viele Einzelhändler nicht mehr in ihr eigenes Portemonnaie greifen. Die Kosten für die Lichterketten mit Sternenornamenten zahlt das Stadtmarketing. Von den Geschäftsleuten in der Innenstadt erbitten Stadtmanager Dennis Andres und seine Kollegen eine finanzielle Beteiligung. Viele Geschäfte geben ihren Teil dazu, einige sparen sich das Geld allerdings. „Wir schreiben alle an und reden mit den Inhabern, aber jedes Jahr hören wir wieder Ausreden; den einen gefällt die Beleuchtung angeblich nicht, der Nächste beschwert sich, dass kein Ornament direkt über seinem Eingang hängt“, sagt Andres. Das Stadtmarketing kümmert sich um die Organisation, spricht in Sachen Beleuchtung aber auch Händler an, die nicht Mitglied in dem Verbund sind. Die Kosten sollen sich eigentlich die teilen, die von der stimmungsvollen Beleuchtung profitieren – aber: „Wir bleiben immer so auf 7000 Euro sitzen“, sagt Andres. In diesem Jahr sei die Zurückhaltung wohl auch deshalb größer, weil das Herbstgeschäft schlecht war. Um diejenigen, die trotzdem zahlen, zu würdigen, wie Andres sagt, bekommen die beteiligten Geschäfte einen entsprechenden Schaufensteraufkleber.

veröffentlicht am 09.12.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 20:41 Uhr

270_008_7619994_hm101_0912.jpg

Autor:

von Julia Rau


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt