weather-image
30°
Absturzgefahr! Feuerwehr spürt Pärchen im alten Mühlengebäude auf

Lebensgefährlicher Spaß auf Mühlendach

HAMELN. Der Ausblick vom 40 Meter hohen Dach des leerstehenden Mühlengebäudes zwischen Ruthenstraße und Hafeneinfahrt zieht immer wieder Menschen an. Es sei ein echter „Geheimtipp“. Dabei besteht Lebensgefahr. Im Fußboden der Industriebrache klaffen riesige Löcher. Erst neulich hat die Polizei ein Pärchen in dem unübersichtlichen Gebäude aufgespürt.

veröffentlicht am 15.05.2018 um 16:37 Uhr

Retter im Einsatz: Die 40 Meter hohe Mühle zieht junge Leute magisch an. Foto: ube
Ulrich Behmann

Autor

Ulrich Behmann Chefreporter zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Ein Pärchen aus Hameln hat am Montagabend einen größeren Polizei-, Feuerwehr- und Rettungseinsatz ausgelöst – die junge Frau (21) und ihr Freund (26) hatten verbotenerweise das leer stehende Mühlengebäude zwischen der Ruthenstraße und der Hafeneinfahrt betreten, um eigenen Angaben zufolge auf dem Dach ein „wenig zu chillen“.

Offenbar suchte das junge Paar auch den besonderen Kick, denn: Es ist allgemein bekannt, dass in den Fußböden der Industriebrache riesige Löcher klaffen und die Absturzgefahr deshalb sehr groß ist. Zudem warnen Schilder vor dem Betreten des Gebäudes. Nach Angaben der Hamelner Polizei besteht Lebensgefahr. Der Ausblick vom 40 Meter hohen Dach zieht dennoch immer wieder Menschen an. Türen wurden aufgebrochen und Fenster eingeschlagen.

Am 1. Mai waren Polizei und Feuerwehr gleich zweimal innerhalb von nur drei Stunden zur alten Mühle gerufen worden (wir berichteten). Gegen 16 Uhr suchten Polizisten in dem Komplex nach Randalierern. Dabei kam auch ein Spürhund zum Einsatz. Die Durchsuchung gestaltete sich nicht nur aufgrund der löchrigen Böden als schwierig, auch Glassplitter und Bauschutt machten es dem Diensthund nicht leicht, bis auf das Dach vorzudringen.

Feuerwehrleute haben ein Pärchen aufgespürt, ein Polizist erteilt Platzverweise. Foto: ube
  • Feuerwehrleute haben ein Pärchen aufgespürt, ein Polizist erteilt Platzverweise. Foto: ube
Glasscheiben wurden eingeworfen. Foto: ube
  • Glasscheiben wurden eingeworfen. Foto: ube
Diese Warnschilder sprechen für sich. Foto: ube
  • Diese Warnschilder sprechen für sich. Foto: ube

„Die Mühle konnte daher nur teilweise durchsucht werden“, berichtet Oberkommissarin Stephanie Heineking-Kutschera. Nach zwei Stunden wurde die Aktion beendet. Wenig später mussten die Kräfte erneut anrücken. Mit Lautsprecherdurchsagen wurden die Eindringlinge aufgefordert, das Gebäude zu verlassen. 40 Minuten später kamen fünf Männer heraus. Der verbotene Ort sei zu einem Geheimtipp geworden, sagt ein Hamelner. Ähnlich äußerte sich auch der 26-Jährige, der am Montag von der Polizei überprüft wurde.

Nach Eingang der Meldung, dass sich Personen auf dem Mühlendach aufhalten, rückten ein Streifenwagen, ein Löschzug und zwei Rettungswagen des DRK aus. „Es geht um Menschenrettung“, erklärt Brandoberinspektor Christian Voß vom Einsatzführungsdienst der Feuerwehr. „Wir kommen, um diese Leute vor dem Schlimmsten zu bewahren.“

Feuerwehrleute fingen kurz nach 19 Uhr an, den Industriekomplex zu durchsuchen. Schon nach ein paar Minuten wurde Oberinspektor Voß fündig: „Im Erdgeschoss hat es verdächtig geknistert und geknackt.“ Im Schein seiner Taschenlampe habe er das Pärchen entdeckt. Polizisten stellten die Personalien der jungen Leute fest und erteilten den Hamelnern Platzverweise. Der 26-Jährige kommentierte die Maßnahme mit den Worten: „Verstehe, Spaß ist verboten.“

Die Feuerwehr werde sicher prüfen, ob den Eindringlingen „der Einsatz in Rechnung gestellt werden kann“, sagte ein Ermittler.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare