weather-image
23°

Starriders Drum & Bugle Corps gewinnt German Open im Weserbergland-Stadion

Laut, schnell und akrobatisch

Hameln. Mit insgesamt 70,90 Punkten und nur 0,15 Punkten Vorsprung vor dem Heartliner Drum & Bugle Corps aus Ludwigshafen gewinnt das Starriders Drum & Bugle Corps aus Bad Münder am Wochenende die Premier Class der German Open im Weserbergland-Stadion. Auf den weiteren Plätzen folgen das Spirit of Music Drum & Bugle Corps Rödermark und die MDC Drumline Hallein aus Österreich. Die Concert Class with Guard entscheidet das Red Stars Drum und Bugle Corps aus Hannoversch Münden für sich vor dem Blue Bandits Drum & Music Corps aus Hagenburg. Ohne Konkurrenz startet das Starriders Cadets Drum & Bugle Corps Bad Münder in der Klasse Junior Class.

veröffentlicht am 09.09.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 03.11.2016 um 05:21 Uhr

270_008_6586238_hm302_gro_0909.jpg

Autor:

heiko Gropp
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Laute und kurze Kommandos, die Klänge der Trompeten und weiterer Blasinstrumente sowie Trommelwirbel und Paukenschläge bestimmen die Geräuschkulisse des Stadions. Die German Open haben begonnen. Doch nicht nur den Ohren wird hier etwas geboten, sondern auch den Augen. Marschierende und spielende Musiker in farbenprächtigen Uniformen bewegen sich schnell über das Grün, wechseln rasch die Richtungen, kreuz, quer, durcheinander, hintereinander. Und dann sind da noch die Damen, die Fahnen schwenken, in den Abendhimmeln hinaufwerfen und sicher fangen, wie auch Gewehre und Säbel.

Ein toller Anblick, und genau das ist es, warum die Zuschauer da sind, unter ihnen Ulrike Linde aus Bad Pyrmont. „Hier stimmt die Musik, die Atmosphäre, hier wird Teamgeist gezeigt, selbst mit den Kleinsten. Das ist nicht nur klasse. Das ist vorbildlich.“ Karin Schwarze aus Osnabrück war vor 40 Jahren selbst dabei. „Das war damals aber eine andere Stilrichtung. Heute ist alles schneller und sogar akrobatisch geworden. Das finde ich ganz toll.“

Für Gelächter und großen Applaus sorgen die Österreicher aus Hallein. Sie bewegen sich so schnell während ihrer Formationsläufe, dass die Wertungsrichter wie Hasen während ihrer Arbeit zwischen den Musikern durch Stadion gehetzt werden.

Eine Bildergalerie dazu gibt es auf dewezet.de

Die Starriders haben die German Open wieder für sich entschieden (oberes Bild). Unten die Gruppe Spirit of Music Drum & Bugle Coprs Rödermark.

gro (2)



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?