weather-image
23°

Herbstmarkt und geöffnete Geschäfte locken Zehntausende

Land-Idyll und Einkaufslust mit Llambi

Hameln. Ländliche Idylle und Einkaufsspaß samt prominent moderierter Modenschau – in Hameln schließt das eine das andere nicht aus: Der Herbstmarkt lockte an drei Tagen mit jahreszeittypischer Dekoration, Biobratwurst und Räucherfisch sowie handgefertigter Ware zum Bummel rund um Marktkirche und Hochzeitshaus. Komplettiert wurde das dörfliche Ambiente durch Hühner, Schafe und Gänse. Am Sonntag gab es noch ein Extra obendrauf: Die Geschäfte hatten geöffnet, und vor allem die Modenschau in der Stadt-Galerie mit Joachim Llambi als Moderator („Let’s Dance“) sorgte dafür, dass dort teilweise kein Durchkommen mehr war. „Einige Zehntausend Menschen“, schätzt Dennis Andres, seien insgesamt unterwegs gewesen – entsprechend zufrieden war der Stadtmanager gestern. Hameln habe die Konkurrenz der Landeshauptstadt mit ebenfalls verkaufsoffenem Sonntag nicht fürchten müssen – „es ist genug für alle da“.

veröffentlicht am 06.10.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 09:21 Uhr

270_008_7482274_hm111_Modenschau_Wal_0610.jpg

Autor:

Birgit Sterner und Kerstin hasewinkel
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Gelassen sieht auch Holger Wellner, Einzelhandelssprecher, vereinzelt zu hörende Kritik aus den umliegenden Gemeinden, Hameln wiederum trete am Erntedanktag in Konkurrenz zu den Dorffesten: „Es sucht sich eben jeder die besten Termine aus.“ Während der Handel im September nicht so gute Umsätze verzeichnet habe, lasse sich der Oktober sehr gut an. „Ein Wahnsinnstag“, meinte Wellner gestern – dabei habe er sein positives Fazit bereits am Samstag gezogen.

Als Publikumsmagnete erwiesen sich nicht nur die Geschäfte mit ihren Aktionen, darunter Möbel Heinrich, auch die Vorführ- und Mitmachstände zu verschiedenen Handwerkstechniken beim Herbstmarkt waren umlagert. Der siebenjährige Sean Meyer will sein soeben mit Hilfe von Seilmacher Joachim Borgolte selbst gedrehtes Seil als Glücksbringer aufbewahren. „Unser Vorschlag, die Seile im Winter ganz praktisch als Schlittenseil zu verwenden, kommt aber auch sehr gut an“, sagt Sigrid Borgolte. Das Ehepaar aus Eschershausen bietet das Seilerhandwerk als spezielle Mitmachaktion für Kinder an. Während Borgolte die Seile zusammenführt, dürfen die Kinder sich fleißig an der Drehscheibe betätigen, die aus einzelnen Stricken ein kunstvoll verzwirbeltes Seil herstellt. „Das Interesse ist sehr groß“, sagt Borgolte.

Bei den Schafzüchtern Höllers sieht es ähnlich aus. „Wenn ich mit der Wollspindel anfange zu arbeiten, steht gleich eine große Gruppe Menschen um mich herum“, sagt Karin Höller. Wenn sie nicht gerade spinnt, strickt sie an einem Pullover aus der zuvor verarbeiteten Naturwolle. Der Stand von Christoph Höller und seiner Frau bot vom lebenden Schaf über die Rohwolle und dem Verspinnen bis zum fertigen Pullover das komplette Thema. Jana Steinke blieb mit ihren beiden Kindern lange stehen, erklärte vieles selbst, stellte aber auch gezielte Fragen zum Thema Schafzucht. „Meine Großeltern hatten in Mecklenburg- Vorpommern selbst eine Schafzucht mit solchen historischen pommerschen Landschafen“ – das weckt Erinnerungen. Sabine Martin ist bei Stuhlflechter Wilfried Dunker stehen geblieben und schaut ihm fasziniert zu. Der Senior aus Hameln ist einer der wenigen, die diese feine Kunst noch perfekt beherrschen. „Vor allem ältere Besucher nutzen die Gelegenheit, um sich bei mir nach Reparaturarbeiten zu erkundigen“, erzählt er. Andernorts wird gedrechselt: Piet Schneider aus Wolfsburg nimmt einen selbst gefertigten Holzkreisel mit nach Hause.

5 Bilder
Sean und Leonidas drehen Seile bei Joachim Borgolte. git (3)

Weitere Fotos in einer Bildergalerie: dewezet.de

Jede Menge Aktionen gab es auch bei Möbel Heinrich am Wochenende anlässlich der Neueröffnung.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?